Volleyball - NEWS und Berichte

Unsere Sponsoren und Förderer

Mi

14

Sep

2022

erstes Spiel - erster Sieg für die Volleyballerinnen

Die frisch in die Bezirksliga aufgestiegene Damen I des TV Gescher, hat ihr erstes Saisonspiel erfolgreich hinter sich gebracht. Gastgeber waren die jungen Damen aus Raesfeld- auch Neulinge in der Bezirksliga.

Schon im ersten Satz wurde deutlich, das es kein Spaziergang für die Mädels um Marie Dapper wird. Aufschlag und Feldabwehr schwächen konnten das doch dynamische Spiel der Gescheranerinnen nicht kompensieren. Am Ende hieß es dann leider 27:25 für die Gastgeberinnen.

Der zweite Satz wurde mit einer leicht veränderten Aufstellung begonnen. Dynamik, Passgenauigkeit und Schnelligkeit machten deutlich, wer hier das besser vorbereitete Team war. Der zweite Satz wurde klar mit 14:25 gewonnen....

 

Ein Bruch im Spiel und Rückfall in unkonzentrierte Aufschläge, ließen den Raesfelderinnen wieder Luft um entscheidende Punkte zu machen. Hinzu kam eine Aufschlagserie, bei der die Glockenstadtmädels kein Mittel fanden, diese zu unterbinden. So ging der 3. Satz 25:19 erneut an die Gastgeber.

Im vierten Satz fing sich der TVG wieder, zeigte mentale Stärke und hatte am Ende die Nase mit 24:26 vorn.

 

Der alles entscheidende fünfte Satz verlief so, wie sich Coach Daniel Zazopoulos das ganze Spiel vorgestellt hätte.  Klare Absprachen, platzierte Aufschläge und Angriffe, die ganze Routine ausspielend. Ergebnis 6:15, und damit 2:3 gewonnen. Nun heißt es 2 Wochen gezieltes Training, dann geht es am 24.9. zum nächsten Spiel nach Bocholt.

Mo

22

Aug

2022

Westdeutsche Beach Meisterschaften 2022 U13 in Gescher

Endlich war es an der neuen Beachanlage am Borkener Damm des TV Gescher soweit. Das erste offizielle Turnier hat stattgefunden.

32 Mädchen und Jungen trafen sich in der Glockenstadt Gescher am Samstag um in 2er-Teams den Titel „Westdeutscher Beach Meister“ auszumachen.

Die Teams reisten sowohl aus der Nachbarschaft: Bocholt und Borken an, aber auch aus Münster, Bielefeld, Solingen, Essen, Düsseldorf, Erkelenz, nur um ein paar zu nennen.

Um 9:30h luden dann Julia Van den Berghen, Landestrainerin Mädchen, als Vertreterin des Veranstalters Westdeutscher Volleyballverband und Daniel Zazopoulos für den TV Gescher, als Ausrichter zum technical meeting ein. Erläutert wurden der Spielmodus, die Vorgehensweise mit den Schiedsgerichten und die Gruppenzuordnungen.

Gespielt wurde ein Pool Play ( 4 Gruppen je 4 Teams, jeder gegen jeden ), die beiden Erstplatzierten kamen dann in die 8er Double Out K.O. Runde. Wer also zweimal verliert ist raus.

Ausgespielt wurde sowohl ein Meister Jungen als auch eine Meisterin Mädchen. Bei nicht ganz so heißen Temperaturen ging es dann um 10:30h los.

U 13, also keines der Kinder war 13 oder älter, waren natürlich auch die begeisterten Eltern dabei. Aber auch interessierte Gescheraner kamen um sich das Spektakel anzuschauen. Fürs leibliche Wohl hat der TV Gescher auch gesorgt, die Mädels und Jungs der 3. Mannschaft standen parat um für Spieler und Gäste parat zu sein. Alles sehr geübt, die Gruppe half ja auch schon bei den Deutschen Meisterschaften der U16 in Borken Hoxfeld aus.

Im Sand wurde dann um jeden Ball hart gekämpft. Es wurde aufgeschlagen, gebaggert, angegriffen, aber selten gepritscht. Das ist beim „Beachen“ eher unüblich. Es gab zwar hier und da Leistungsunterschiede, aber alles in allem verstanden die Kids ihr Handwerk. Ab 14:00 ging es dann in die K.O. Runde. Ein spannendes Spiel nach dem Anderen wurde von den jungen Volleyballern abgeliefert. Am späten Nachmittag gegen 17:00h war es dann soweit. Die Turniersieger standen fest.

Magnus Kindermann von der DJK Tusa 06 Düsseldorf e.V. mit Til Piskun vom Rumelner TV 1900 e.V. konnten sich bei den Jungen durchsetzen, Tjark Vinke  und Bjarne tom Suden, beide  Telekom Post SV Bielefeld e.V. machte das Turnier der Mädchen klar.

Eine stramme Leistung aller beteiligten jungen VolleyballerInnen.

 

 

Sowohl von den Akteuren, als auch von den Eltern gab es großes Lob zur Beachanlage und zum Ausrichter, „der Weg in die Glockenstadt lohnt sich für ein Volleyballturnier“. „Bitte unseren Club immer zu euren Turnieren einladen“, sind nur 2 Beispiele der zahlreichen Kommentare. Auf jeden Fall wird der TV Gescher solche Events noch öfter ausrichten, um damit der Stadt ein weiteres Highlight zu bieten.

Do

23

Jun

2022

Verbandstag des Westdeutschen Volleyballverbandes in Gescher

Der erste Verbandstag des Westdeutschenvolleyballverbandes in Präsenz nach Corona fand am 19. Juni 2022 in Gescher statt. Erstmalig sogar im Volleyballkreis Borken. Wie üblich wurde sowohl der Jugend- wie auch der Seniorenverbandstag am selben Datum organisiert. Über 80 Delegierte aus den Volleyballvereinen NRWs fanden sich zusammen, um die Geschicke des Volleyballsports in NRW mitzuentscheiden....

 

 

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten wie Berichten des Präsidiums- hier ist erfreulich herauszustellen, das das Abschmelzen der Mitgliederzahlen während der Pandemie in diesem Jahr nicht nur gestoppt, sondern wie auf Zahlen „vor Corona“ angewachsen ist, Haushalt und Änderungen an Satzung und Ordnungen, die meist nur redaktioneller Natur waren, gab es 3 Positionen personelle Veränderungen.

 

Ein neuer zweiter Präsident, eine neue Jugendwartin und ein neuer Verbandsspielwart wurden gewählt. Dadurch, das der neue gewählte Verbandsspielwart Marcel Middendorf bis dato Bezirksspielwart aus dem Bezirk Westfalen Nord, zudem auch Gescher gehört, nun eine Lücke hinterließ, musste auch diese Rolle neu besetzt werden.

 

Die Wahl fiel auf Daniel Zazopoulos, dem Geschäftsführer und Volleyballspielwart des TV Gescher. Als Gastgeber bekam er auch die Gelegenheit ein paar Worte an die Delegierten zu richten. Er bestellte Grüße von der ebenfalls eingeladenen Bürgermeisterin Anne Kortüm, die coronabedingt leider absagen musste, sowohl vom Vorstand des TV Gescher Christoph Vornholt der im wohlverdienten Urlaub verweilte und wünschte gutes Gelingen sowie die für den Volleyballsport in NRW besten Entscheidungen zu treffen.

 

Nach wenigen Rückfragen zu den Satzungsänderungsantragen, die befürwortet wurden, schloss dann am Nachmittag Hubert Martens, Präsident des Volleyballverbandes den Verbandstag und entließ die Gäste wieder die zum Teil über 100 Kilometer in die Glockenstadt reisten. Sichtlich beeindruckt vom Ambiente und Service des Hotel Tenbrock machten sich die Delegierten auf den Heimweg.

 

Von vielen Seiten sowohl des Präsidiums, der Geschäftsstelle des WVVs als auch den Delegierten hörte Daniel Zazopoulos bei der Verabschiedung nur positives zu diesem tollen Event.

Mi

18

Mai

2022

TV Gescher wird zum Volleyball-Trainer Ausbildungspunkt in der Region

Vergangenes Wochenende fand an der Gescheraner Beachanlage eine Trainerausbildung Beachvolleyball statt. Die Beteiligung der Gescheraner Volleyballtrainer war groß, und auch aus anderen Regionen des Bundeslandes reisten wissenshungrige Volleyballtrainer an.

Auf jeden Fall konnte alle etwas Neues mitnehmen, und der Austausch von Erfahrung war willkommen....

Das wichtigste jedoch war die einhellige Meinung, dass dies ein weiterer Baustein von in Gescher stattfindenden Trainerlehrgang werden soll. Ausbilder Rainer Klein möchte es  etwas spezifischer, vielleicht getrennt nach Einsteiger und Fortgeschrittene ist einer der Veränderungen die vorgenommen werden.

Zu Gast- um das Gelernte umzusetzen waren dann am Sonntag die Jungs der U18 vom TV Gescher. Mit denen waren die TrainerInnen in der Lage Ihre Lehrproben auszuprobieren. Das Gelernte wurde gut umgesetzt und kann zu Teilen auch ins Hallentraining übertragen werden.

Der Volleyball-Beachtrainer Lehrgang ist damit die 3. Regelqualifikation die jedes Jahr in Gescher stattfinden soll. Neben diesem, findet ja bereits ein C-Grund oder C-Aufbaukurs statt. Außerdem soll mindestens ein C / B Lizenz Prüfungskurs für Volleyball des Westdeutschen Volleyball Verbandes  in Gescher stattfinden.

 

Ein weiter Punkt der aus dem vergangenem Wochenende resultiert ist der Plan mindestens ein Beach-Camp zu veranstalten. Das heißt hier werden nicht Trainer ausgebildet, sondern TOP Beach Trainer trainieren für ein Wochenende interessierte Beachvolleyballer. Und das natürlich auch in verschiedenen Kategorien. Vom einfachen Urlaubsstrand Spieler, Einsteiger aus dem Hallenvolleyball und natürlich auch für Fortgeschrittene werden speziell nach Ihren Bedürfnissen und Interessen trainiert.

Sa

07

Mai

2022

Beachanlage wird am Samstag eröffnet

Am 7.05.22 ab 11:00 wird die Beachanlage in Gescher eröffnet.

 

Zurzeit wird noch rund um die Uhr gearbeitet, um bis Samstag planmäßig fertig zu sein.

 

Neben Frau Bürgermeisterin Kortüm sind alle Vereinsmitglieder und interessierte Bürger zur Eröffnung eingeladen.


 


 

Ab Samstag ist auch die Beach-Saioson für den vereinsinternen Betrieb eröffnet.

 

Es ist die Saisoneröffnung für den vereinsinternen Betrieb. Alle Gäste dürfen sich am Samstag unter fachmännischer Anleitung auf der Anlage betätigen.


Nächste Woche findet bereits ein Beachtrainer-Lehrgang des Westdeutsch Volleyballverbandes statt. Ein erstes vereinsinternes Turnier ist auch bereits in Planung. Demnächst werden natürlich auch regionale Turniere stattfinden.

Für Getränke und Snacks ist auch gesorgt.

 

In den nächsten Tagen erfolgt eine ausführlicher Pressebericht.

Mo

11

Apr

2022

SV Gescher und TV Gescher schließen Kooperationsvertrag

Am Donnerstag, 31. März 2022 wurde es offiziell – der SV Gescher e.V. und der TV Gescher von 1908 e.V. schlossen einen Kooperationsvertrag, um ihren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, grundsätzlich ohne Mehrkosten sowohl die Sportangebote des SV als auch die des TV zu nutzen. Dies gilt erstmal allerdings nur für die Bereiche Volleyball und Badminton. Gemäß dem Kooperationsvertrag zwischen den beiden Gescheraner Sportvereinen ist es den Stammmitgliedern der beiden Vereine gestattet, im jeweiligen Gastverein die Sportangebote zu nutzen. Es genügt, wenn man Mitglied in einem der beiden Vereine ist. Die Volleyball- und Badminton-Mannschaften sind die ersten, die von dieser Vereinbarung profitieren können. Weitere Sportarten können jederzeit mit beiderseitiger Zustimmung folgen. Wie die Beteiligten betonen, wurde mit dem Kooperationsvertrag die Basis gelegt für eine gute Zusammenarbeit und Vernetzung, die zukünftig auch auf andere Bereiche ausgebaut werden soll. 

Kontakt:

 

TV Gescher von 1908 e.V.

Marienstraße 4

48712 Gescher

E-Mail: info@TV-Gescher.de

 

www.TV-Gescher.de

 

SV Gescher e.V.

Stockheimstr. 3

48712 Gescher

Tel.: 02542 9555174

E-Mail: info@svgescher.de

www.svgescher.de

 

 

Mi

30

Mär

2022

Letztes Spiel der Glockenstadtmädels manifestierte die Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse und den Aufstieg in die Bezirksliga

Die Mädels vom TuS Velen luden am letzten Spieltag der Saison zum Lokalderby.

Vor Spielbeginn war der 2. Platz in dieser Saison noch nicht sicher. SIEGEN hieß das Schlüsselwort dazu. Wegen Corona traten die Mädels aus Gescher zwar ohne 3 Schlüsselspielerinnen an, dennoch war man frohen Mutes, da bereits die Damen H. Ahlmer und N. Hovestadt für kommende Saison ins Team geholt wurden.

Nach wenigen Unsicherheiten zu Beginn des Satzes, konnte sich das Zusammenspiel deutlich stabilisieren.....

 

 Mir gelungene Annahmen und den daraus resultierenden gezielten Angriffen, konnte gut gepunktet werden. Aufschlagserien taten in der niedrigen Halle das Übrige, so wurde des Satz mit 25:17 gewonnen. Im zweiten Satz wurde Spielanteile verteilt. Dadurch musste sich das Team auf dem Feld zu Beginn neu finden, was aber zügig gelang. Gegen die gezielten Angriffsschläge insbesondere der Mittelangreifer, fanden die Damen aus Velen kein Mittel. 25:22 hieß es am Ende, jedoch wirklich gefährdet war der Satzgewinn  nie. Im dritten Satz überraschten die Velenerinnen mit einigen harten Aufschlagserien. Fehler in der Annahme führten leider zu wenigen Angriffen. Da half am Ende das Aufbäumen des Teams nicht mehr ganz, und so verlor man den 3. Satz 17:25. Im 4. Satz lief es wieder wie "am Schnürchen", völlig ungefährdet führen die Mädels aus Gescher das letzte Saisonspiel mit 3:1 (25:11 im letzten Satz) nach Hause.

 

Dadurch erreichte man den 2. Platz der Bezirksklasse Staffel 26 . VIZEMEISTER! Eine tolle Saison und damit war der Aufstieg in die Bezirksliga perfekt. Und darauf freuen sich das Team und Coach Daniel Zazopoulos riesig in der nächste Saison. Jetzt wird erstmal gefeiert und die Mädels freuen sich über das tolle Wetter, denn bald wird die neue Gescheraner Beach-Anlage eröffnet.

Di

29

Mär

2022

Der Nachwuchs in der Volleyballabteilung des TV Gescher ist „safe“.

Der Nachwuchs beim Gescheraner Volleyball ist für nächste Saison gesichert. Aufgrund der erfolgreichen Kooperation mit der von Galen Schule wird der TV Gescher kommende Saison je zwei U12 und U13 Teams melden können.

Die insgesamt 14 SpielerInnen werden aktuell noch von Trainer Daniel Zazopoulos ins Volleyballspiel eingeführt. „Viel Spaß am Spiel im allgemeinen, Teamgeist aber auch Disziplin sind die Hauptfaktoren neben Volleyball, die sehr gut von den jungen Talenten angenommen werden“....

So der Trainer. Damit startet der TV Gescher erstmalig beim Volleyball in den unteren Jugendklassen. Damit die jungen aktiven Menschen sich auch richtig aktiv fühlen, bekamen auch schon jedes Mitglied ein Aufwärmtrikot vom Hauptsponsor der Volleyballabteilung gestellt. Damit kann nun die Saisonvorbereitung der „Minis“ beginnen.

 

Zudem hat sich auch im Laufe des letzten Jahres trotz Corona eine männliche U18 gefunden, die ebenso begeistert dem Sport frönen. Ein tolles „Nebenprodukt“ diese männliche U18bildet zugleich, bis auf wenige „Zugereiste“ die Schulmannschaft des Gesamtschule Gescher im kommenden Schuljahr.

Mo

31

Jan

2022

Mammutwochenende für das Gescheraner Mixed-Volleyballteam

Anstrengend aber sehr erfolgreich, verlief das Wochenende für die Gescheraner Jungvolleyballer. Zwar verlor das Senioren-Mixed-Team um Christina Witschei am Samstag gegen den Tabellenführer aus Weseke 0:3, dennoch war es eine sehr ansehnliche Leistung. Es ruckelte noch etwas im 1. Satz den man 11:25 verlor, gute Aufschläge, Annahmen und Angriffe waren technisch gut umgesetzt.....

So ging es im zweiten Satz deutlich besser. Mit 18:25 hatte man die jungen Weseker schon fast fest im Griff. Im dritten Satz zogen die Gescheraner die Schrauben noch mehr an.  Durch gute Teamarbeit und enormen Kampfgeist hätte man den Satz fast noch gewonnen. 22:25 hieß es am Ende!

 

Sonntags ging das U16 Mixed auf Reise. Man musste nach Steinfurt Borghorst. Ein Doppelspieltag war Angesetzt, die Gegner Borghorst und TV Dülmen.  Die jungen Wilden um Sophia Beuker hatten nichts zu verschenken. Es wurden beide Spiele gewonnen!!

Der erste Gegner hieß TV Dülmen. Auch hier haperte es etwas im ersten Satz, der auch direkt knapp mit 25:19 verloren ging. Danach drehten die Glockenstadt Volleyballer auf. Satz 2 und 3 wurden gewonnen, dank konsequenter Teamarbeit und ein paar erfolgreicher Aufschlagserien. 25:16 und 15:13 und damit 2:1 für den TV Gescher hieß es am Ende.

 

Im zweiten Spiel gegen Gastgeber Borghorst lief es noch besser. Eine gute Netzarbeit, sichere Angriffe und aufopferungsvoller Einsatz besiegelten den 2:0 (25:13 und 25:23) Sieg des Mixed Teams vom TVG

Di

21

Dez

2021

Stolzer 2. Platz der Damen I in der Bezirksklasse nach Hinrunde.

Die erste Damen des TV Gescher gewann 3:0 beim VC Reken im letzten Ligaspiel der Hinrunde. Bereits im ersten Satz dominierten die Glockenstadt Mädels den Gegner. Es konnte deutlich mit 25:8 gewonnen werden. Auch der zweite Satz verlief druckvoll mit starken Angriffen einer starken Feldabwehr sowie ein paar gut anzuschauenden Rallies....

Schlussendlich wurde auch der 2. Satz mit 25:14  gewonnen.

Im 3. Satz war das Ziel Spielanteile zu vergeben, sodass jede mitgereiste Spielerin zum Einsatz kam. Auch hier eine profunde Leistung des gesamten Teams, das durch Einsatz und entschlossenen Aktionen sogar einen zeitweiligen Rückstand aufholte und hier mit 25:22 gewann.

 

Alles in allem freut man sich den 2. Platz in der Hinrunde geschafft zu haben, und ist sehr gespannt wie es sich in der Rückrunde noch entwickelt.

Di

30

Nov

2021

Die etwas andere Ü45 Party! TV Gescher Volleyballer suchen Verstärkung

Du bist motiviert Sport zu treiben und hast Lust auf etwas Geselligkeit?

Hast früher mal in der Schule oder im Verein Volleyball gespielt - (ist aber keine Bedingung)? Möchtest aber keinen Leistungssport mehr betreiben?

Dann bist Du bei uns bestimmt richtig.....

 

Die Hobby-Volleyballer des TV Gescher suchen ab sofort Verstärkung in Ihrer Altersklasse für Ihre Mannschaft.

Jeder ist willkommen, egal ob Anfänger oder bereits Erfahren im Volleyballsport.

Das Training findet immer mittwochs von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in der neuen Von-Galen-Halle statt. Bei Interesse kannst Du gerne zum Schnuppern vorbeikommen.

 

Bei Fragen oder Anmeldung, melde Dich einfach per Mail: volleyball@tv-gescher.de.

 

Wir freuen uns auf Dich.

Mo

15

Nov

2021

Gescheraner Volleyballdamen auf der ganzen Linie erfolgreich

Ein erfreuliches Volleyballwochenende bescherten sich die Volleyballdamen des TV Gescher. Sowohl die Damen I gewann gegen Mitfavoriten DJK Stadtlohn auswärts 3:0, als auch unsere Nachwuchsleistungssportlerinnen der Damen II obsiegten auswärts mit 3:1 gegen TV Vreden.....

 

Die erste Garnitur spielte im ersten Satz sehr gut auf und legten einen guten Start hin. Am Ende des Satzes stand das Ergebnis da, 25:16 für den TV Gescher. Das wollten die kämpferischen Stadtlohnerinnen aber so nicht stehen lassen. Die nötige Spannung bieteten  die Sätze 2 und 3. Zwar wurde diese von den Gescheranerinnen gewonnen, aber beim Blick auf die Bälle (27:25 und 25:21 aus Gescheraner Sicht) erkennt man, wie spannend es war. Auf beiden Seiten wurde um jeden Punkt gekämpft.

Durch permanent gute Aufschläge und gezielte Angriffe in die Lücken der gegnerischen Reihen und die gute Teamleistung konnte das Spiel gewonnen werden.

Das Team freut sich somit über den aktuell 2. Tabellenplatz! In 14 Tagen geht es dann zum Tabellenführer nach Gronau-Epe. „Keine einfache, aber lösbare Aufgabe“ so Coach Daniel Zazopoulos, der nach dem Spiel seiner Damen I zum Scouting des Epe Spiels gefahren ist.

 

Im ersten Satz starteten die Mädels der Damen II etwas holprig. Durch ein paar Absprachefehler auf Geschers Seite, durfte Vreden in diesem Satz vorerst mit einigen Punkten führen. Nach den ersten 10 Bällen wachte das Team aus Gescher aber dann auf und konnte den ersten Satz letztendlich mit 25:22 für sich gewinnen. Der zweite Satz fing auf Augenhöhe an, endete aber dennoch mit einem knappen Sieg für die Vredener (26:24) . Im dritten Satz war das Team aus Gescher durch eine konstante Annahme und starken Angriffen, die stärkere Mannschaft. Die zuletzt lange Aufschlagsserie unserer Mittelblockerin Leni Hayck beendete dann den dritten Satz, welchen wir klar mit 25:8 für uns entscheiden konnten. Mit leichten Schwierigkeiten, ging es dann auch wieder in den letzten Satz. Durch schleppende Bewegung und fehlender Absprache, ließen wir wichtige Punkte auf dem Konto der Gegner. Trotzdem hielt die Motivation der Mannschaft an und sie schafften es, die zuvor verlorenen Punkte durch starke Angriffe und gute Aufschlagsserien aufzuholen. Schnell gingen die Mädels auch in Führung und holten sich dann den knappen 25:22 Satz und damit den Sieg. 

 

 

Schlussendlich spielten unserer Herren I noch in Rheine. Ersatzgeschwächt musste auch noch Trainer Jörg Hagebölling ins Spielerkader rekrutiert werden. Das Spiel ging zwar klar an TV Jahn Rheine, dennoch spielten unsere Jungs einen schönen Volleyball. Die einzelnen Sätze 20:25, 15:25 und 13:25 spiegeln nicht ganz die Leistung des Teams wieder. Aspekte des Trainings der letzten Wochen konnten vom „Schrumpfteam“ aus Gescher gut umgesetzt werden, so da man hoffnungsvoll in die Zukunft schaut. Nachwuchs für das junge Team ist auch schon in Sicht, so das man in Zukunft sicher breiter aufgestellt sein kann.

Mi

10

Nov

2021

Damen I waren erfolgreich!

Für die erste Damen des TV Geschers beginnt die Saison optimal. Nach langer Corona Spielpause trafen die Mädels aus der Glockenstadt schon zum zweiten Spieltag auf die Damen II vom SG Coesfeld 06. Sowohl das erste Spiel gegen VfL Ahaus, als auch die Samstagsbegegnung in Coesfeld endete 3:0 für die Akteure aus Gescher.....

Die jungen Damen aus Coesfeld fanden kein Rezept um gegen die Routiniers zu bestehen. Die Satzergebnisse  10:25, 17:25 und 14:25 zeigen, das der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet war. Das Aufschlagspiel der Gescheranerinnen hatte noch Luft nach oben, dennoch war die Gesamtleistung für Coach Daniel Zazopoulos zufriedenstellend.

Die weiteren Gescheraner Teams waren noch nicht ganz so erfolgreich. Die Damen 2 vom TV Gescher unterlagen beim Heimspiel am Samstagmorgen, den Mädels aus Ahaus 1:3 und den Damen aus Stadtlohn 0:3. Die Ergebnisse spiegeln nicht ganz die Leistung des Teams wieder, die an sich kompakt und effektiv war. Am Ende schlich sich etwas Nervosität ins Spiel der Mädels aus Gescher, und so würden dann leider die entscheidenden Sätze verloren ( 18:25, 25:20, 19:25 und 14:25 ). Trainer Vincent Schlüter war jedoch alles in allem zufrieden mit dem Doppelspieltag.

Aller guten Dinge sind die. Auch für das jüngste Team aus Gescher hieß es Spieltach! Das mixed Team reiste nach Weseke. Etwas nervös- vielleicht auch wegen des relativ späten Spielstartes um 17:00h, fanden die Mädels und Jungs nicht wirklich ins Spiel.

 

Hauptursache für die unglückliche Leistung hat Trainer Daniel Zazopoulos die lange Spielpause identifiziert. „Nichts was sich jedoch mit konsequentem Trainingsspiel wieder richten lässt“ so der Coach. Das erst vor 4 Monaten zusammengestellte Team braucht wohl noch etwas gemeinsame Trainingszeit, um sich auch den Herausforderungen der Abstimmung zu widmen.

Do

14

Okt

2021

Volleyball an der Von-Galen-Schule

Die Kinder und KollegInnen der VGS freuen sich: Nach den Herbstferien steht Volleyball auf dem Stundenplan. In den Doppelstunden der Kinder der Klassen 3 und 4 wird in einem rollierenden Verfahren allen älteren Kindern der Schule das Volleyballspiel nahe gebracht.....

 

Die Kooperation mit dem TV Gescher besteht schon länger; auch schon früher ist Daniel Zazopoulos in einzelne Klassen gekommen und hat mit ihnen trainiert. In diesem Schuljahr hat er mehr Zeit – so können alle Kinder bis zum Ende des 1. Halbjahres 4 Wochen lang mit ihm trainieren und üben.

Danach kann das gesamte Programm im 2. Halbjahr wieder von vorne beginnen.

„Und“ so hofft Daniel Zazopoulos, „ bei einigen Kindern springt der Funke über und sie melden sich beim TV langfristig an.“

 

 

Mit ihm freuen sich Sportkoordinatorin Corinna Gottschalk, die Kinder der Klasse 4a und Schulleiterin Petra Roters.

Mo

04

Okt

2021

Bauphase II der Beach Volleyball Arena hat begonnen

 Am Samstag trafen sich Volleyballerinnen und Handballer um gemeinsam die Verschalung der Fundamente zu setzen. Technischer Projektleiter Bernhard Bönning baggerte die Erdlöcher dafür, Gesamtprojektleiter Daniel Zazopoulos rechnete und mass die richtigen Positionen und Abstände aus, damit die fleißigen HelferInnen auch ihren Job machen konnten. Sechszehn 80x80x80 cm Holzkuben mussten gesetzt werden.

Für das leibliche Wohl sorgten die Volleyballabteilungsleiterin Marie Dapper und Vorsitzender des TV Gescher Christoph Vornholt am Grill. Damit war auch für das leibliche Wohl der HelferInnen gesorgt. Nächste Woche werden die verbleibenden Verschalungen gesetzt, die Drainage gebaut und am Wochenende die Fundamente gegossen. So der straff getaktete Plan. Immer wichtig: das Wetter muß mitspielen.

Do

02

Sep

2021

Beachanlage TV Gescher läuft auf Hochtouren!

Unaufhaltsam geht es in Sachen Beachanlagenbau am Borkener Damm weiter. Infrastrukturleitungen sind gelegt, Bodenaushub der Anlage durchgeführt, Baustraße ausgehoben....

Damit ist der erste Meilenstein des Projektplans abgearbeitet. Trotz widriger Wetterumstände und Ausfall des Gesamtprojektleiters läuft alles nach Plan. Handballabteilungsleiter Bernhard Bönning hat kurzer Hand das Ruder temporär übernommen, steuert regelt und legt natürlich selbst bei den Arbeiten massiv Hand an.

Auch das Zusammenspiel mit Tiefbauer Bernd Eskes managed Bernhard super. „So kann es weitergehen und dann schaffen wir es noch dieses Jahr“.

 

Als nächstes ist die Drainage geplant, Fundamente für die Netzpfosten zu gießen und die Baustraße fertig zu bauen. „Ein super Team ist da am Start. Abteilungsübergreifend und zielorientiertes Arbeiten – so muss es sein.“  Meint Projektleiter Daniel Zazopoulos und grüßt das Bauteam und die Helfer aus der Reha heraus.

Do

19

Aug

2021

Spatenstich für Beach-Volleyballanlage am Borkener Damm

Marie Dapper (Abteilungsleiterin), Ida ter Braak, Christoph Vornholt (Vorsitzender), Frank ter Duis (Geschäftsführer), Daniel Zazopoulos (Sportwart), Raimund Schneider (Kreis-Verbands-Vorsitzender, Borken), Bernhard Bönning mit Jannes und Fiona Kaup
Marie Dapper (Abteilungsleiterin), Ida ter Braak, Christoph Vornholt (Vorsitzender), Frank ter Duis (Geschäftsführer), Daniel Zazopoulos (Sportwart), Raimund Schneider (Kreis-Verbands-Vorsitzender, Borken), Bernhard Bönning mit Jannes und Fiona Kaup

Bericht aus der Gescherer Zeitung vom 19.08.2021

 

 

(sk). „Es kann losgehen“, freuen sich Sportwart Daniel Zazopoulos und Geschäftsführer Frank ter Duis vom TV Gescher. Die Rede ist von einer Beach-Volleyballanlage im Sportzentrum am Borkener Damm. Vor wenigen Tagen konnte der erste Spatenstich erfolgen, nachdem alle Voraussetzungen inklusive Finanzierung erfüllt waren und ein entsprechender Förderantrag beim Landessportbund bewilligt wurde. Geplant sind sechs Trainingsanlagen auf dem zur Feldstraße hin gelegenen Teil des Geländes....

Bereits 2019 hat der TV Gescher entschieden, sich beim Projekt „Moderne Sportstätten 2022“ mit dem Bau einer Beachanlage zu bewerben. Grundlage war ein bereits existierendes Beachfeld im Stadtpark, das von engagierten Messdienern ins Leben gerufen wurde. Leider war die Lage nicht geeignet für den Umbau in ein professionelles Beachfeld. So einigte sich der TV Gescher mit Stadt und Stadtsportverband, einen Neubau im Sportzentrum Borkener Damm zu beantragen. Die Messdiener gehen dabei auch nicht leer aus. „Ihnen räumt unser Verein ein kostenloses Nutzungsrecht ein“, versprach TV-Vorsitzender Christoph Vornholt.

Im weiteren Verlauf beschloss der Rat, dass der TV Gescher bei diesem Vorhaben in allen Belangen zu unterstützen sei. Jochen Inkmann vom Fachdienst fünf (Bildung, Kultur, Jugend und Sport) hat genau das vollumfänglich getan. Der eigentliche Vorantrag beim Landessportbund wurde im August 2020 gestellt. Die positive Förder-Entscheidung kam neun Monate später. Der Bau der Anlage selbst erfolgt zu 70 Prozent mit Mitteln des Landes NRW, zu circa zehn Prozent mit Leistungen der Stadt und zu etwa 20 Prozent mit Eigenleistungen und Mitteln des TV Gescher.

Man kann die geplante Anlage entweder als Sechs-Feld-Trainingsanlage nutzen, als Drei-Feld-Anlage für die DVV-Beach-Tour oder als Zwei-Feld-Anlage für internationale Begegnungen. Die Fertigstellung dauert gar nicht so lange. „Im September soll es soweit sein, wenn wir zeitnah beginnen können“, so Marie Dapper, Abteilungsleiterin Volleyball beim TV Gescher.

 

„Diese Anlage wird ein Aushängeschild für den Beachvolleyball-Sport in Gescher“, freute sich auch Bürgermeisterin Anne Kortüm über den Baustart. Diese Sportart werde sicher einen großen Schub erhalten.

 

Unabhängig von diesem Bau ist vom TV Gescher eine zweite Phase geplant, um auch Snow-Volleyball spielen zu können. Aber auch Beach-Soccer und Beach-Handball sollen in diese Multifunktionsanlage integriert werden. Beeinträchtigungen der Anwohner, zu denen der Turnverein Kontakt aufnehmen will, über das zulässige Maß seien nicht zu erwarten, hieß es. Der TV werde sich strikt an die Vorgaben des Nutzungsvertrages halten.

 

„Wir können jede Form von Unterstützung gebrauchen“, sagte Geschäftsführer Frank ter Duis beim Spatenstich. Geld- und Sachspenden seien ebenso willkommen wie vielleicht ein Sponsor, dessen Namen die Beach-Arena tragen könne. Bereits jetzt freue sich der TV-Vorstand über die tatkräftige Unterstützung durch verschiedene Firmen. Dass der Volleyball-Sport im Kreis Borken eine große Bedeutung hat, unterstrich Raimund Schneider, 1. Vorsitzender des Kreisverbandes. So stelle der Kreis Borken einige Nationalspieler. „Vielleicht zählen bald auch Gescheraner dazu“, machte er den Aktiven Hoffnung.

 

Bericht der Gescherer Zeitung vom 19.08.2021
Bald ist Baggern im Sand angesagt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 314.9 KB

Mo

05

Jul

2021

Beachanlage zum Greifen nah

„Kann losgehen“, so Projektleiter Daniel Zazopoulos. „Alle Voraussetzungen zum Startschuss des Baus der Beachanlage am Borkener Damm die in den Händen des TV Gescher liegen sind erfüllt. Die Finanzierung steht. Der Projektplan ist fertig. Der TVG rechnet mit einer Bauzeit von ca 2 Monaten. Es wird etwa 20% in Eigenleistung gemacht, das passiert natürlich meistens am Wochenende. So konnten auch die Kosten der Gewerke im Rahmen gehalten werden. Was jetzt noch fehlt sind zwei Zuarbeiten der Stadt, ohne die der erste Projektteil – das Auskoffern der Anlage, nicht beginnen kann.....

Dennoch plant man mit der Fertigstellung noch in diesem Jahr. „Im

September soll es dann soweit sein, wenn wir zeitnah beginnen können“, so

die Volleyballabteilungsleiterin des TV Gescher Marie Dapper.

„Natürlich können wir jede Unterstützung auch finanzieller Art gebrauchen“

so Geschäftsführer Frank ter Duis. Der Verein steuert neben der

Eigenleistung einer Teil der Kosten dazu bei. „Spenden sind genauso

willkommen, wie vielleicht ein Sponsor, dessen Name die Beach-Arena tragen kann.“ so heißt es aus dem Gesamtvorstand des TV Geschers.

Mi

30

Jun

2021

TV Gescher sichert sich Silber beim Beachturnier in Lüdinghausen

Am Samstag zog es einige Spielerinnen der 1. Damenmannschaft zum

Beachvolleyballturnier nach Lüdinghausen. Hier war man auch bereits vor 3 Wochen zu Gast.

Mit 8 Mannschaften startete es in das Turnier. Die 1. Gruppengegner

hießen: ATV Haltern, TUS Brake und SV Bösensell. Mit viel Spaß und

Motivation ging es los. Nach 3 Spielen stand das Endergebnis der Vorrunde fest:

alle Spiele konnten gewonnen werden und der Gruppensieg war gesichert. Gegen Mittag hieß es dann Halbfinale gegen den Gastgeber SCU Lüdinghausen. Nach einer Verletzung auf der gegnerischen Seite wurde das Spiel fair zuende ausgeführt.

Ein knappes Spiel ging 2:1 an den TV Gescher.

 

Nachmittags hieß es dann für die TV Gescher Mädels: Finale gegen Telekom Post SV Bielefeld. Im letzten Spiel des Tages gab man nochmal alles und spielte ein spannendes Finale, welches jedoch mit dem besseren Ende für die Mädels aus Bielefeld ausging. Am Ende des Tages war man aber sichtlich zufrieden mit dem 2. Platz.

 

Einen großen Dank für die tolle Organisation des Turniers und gute

Besserung an die verletzte Spielerin senden wir an den SCU Lüdinghausen,

der wie auch vor 3 Wochen, das Turnier super gestaltet hat. Bereits am nächsten Wochenende gehen die Mädels des TV Gescher in Iserlohn an den Start.

Do

10

Jun

2021

TV Gescher Volleyballer wieder am Start!

Nach nun sehr langer Zeit des Onlinetrainings, wurde vor 2 Wochen mit dem Training am Ball im Freien für alle Teams begonnen.

Für die Damen I fand sogar schon das erste Beachturnier statt. Am Samstag zog es das Team um Marie Dapper nach Lüdinghausen.

Mit 5 weiteren Teams spielte man bei angenehmen Temperaturen um Bälle, Sätze und Spiele.

 

Mit Hygienevorschriften, Test-Nachweisen und Lucaapp war für die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen gesorgt....

 

 

Das Turnier begann für den TV Gescher mit einem klaren 2:0 gegen die zweite Garnitur vom Club aus Bösensell.

Ein 2:1 gehen Mitfavorit MTG Horst war Grund genug fürs Team stolz auf sich zu sein nach den lange eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten.

Im 3. Spiel schwächelten die Mädels von Coach Daniel Zazopoulos etwas. Ein paar aufmunternde Worte des Coach in der "Kabine", was sich in Lüdinghausen als Fußballfeld darstellte, und schon ging es mit einem 2:0 und einem 2:1 Sieg gegen die Teams des Ausrichters weiter.

 

Am Ende waren die Damen 3 des SC Lüdinghausen und der TV Gescher somit punktgleich. Nur ein Satz entschied über das Endergebnis. Die freundlichen Gastgeber des SC Lüdinghausen überließen dem TV Gescher somit den Turniersieg.

Ein großen Dank an den SC Lüdinghausen für die tolle Organisation des Turniers!!

 

Das Ergebnis ist ein gutes Zeichen für den geplanten Bau einer Beach-Sportanlageanlage für den TV Gescher. Seit kurzem bekam der TV Gescher die Zusage der Staatskanzlei das das geplante Projekt mit Fördermitteln aus dem Programm „Moderne Sportstätten 2022“  unterstützt wird.

„Dann können wir ja bald mit dem ersten Spatenstich für die Anlage am Borkener Damm in Gescher beginnen“ so Geschäftsführer Frank ter Duis vom TV Gescher. Damit will die Volleyballabteilung sich neben dem Hallensport auch dem Spiel „unter freien Himmel“ annehmen,  so Abteilungsleiterin Marie Dapper.

 

 

Do

04

Mär

2021

Habemus Contractum

Es ist vollbracht. Der Schlussstein für den Beachvolleyballantrag beim Landessportbund (LSB) ist gesetzt. Der Nutzungsvertrag für die Fläche auf die das Beachfeld hinkommt ist zwischen der Stadt Gescher und dem TV Gescher unterzeichnet. Projektleiter Daniel Zazopoulos und auf Seiten der Stadt verantwortliche Jochen Inkmann hatten die Eckpunkte für den Vertrag noch mal überarbeitet und sind zu einer gemeinsamen Lösung gekommen.

Das Feld wird etwas weiter von der Halle platziert, als ursprünglich geplant, was zu langfristig mehr Möglichkeiten in der Nutzbarkeit führt. Nachdem auf operativer Ebene die Details geklärt waren, dauerte es auch nicht lange bis der von unserer Bürgermeisterin unterschriebene Vertrag dem Vereinsvorstand vorlag....

 

 

Nun muss der Stadtsportverband Gescher diesen noch dem LSB übermitteln. Wäre super, wenn wir bis April grünes Licht bekommen, dann können wir diesen Sommer schon die Eröffnung und ein erstes Turnier starten – sofern Corona es zulässt. Die Volleyballdamen und -herren des TVG Gescher sind schon ganz verrückt endlich auf eigenem Platz zu „beachen“!

Bis dahin ist es aber noch ein ganzes Stück Arbeit, die Eigenleistungen werden schon einiges an Schweiß kosten, so Geschäftsführer Frank ter Duis und Vorstand Christoph Vornholt.

 

 

0 Kommentare

Do

28

Jan

2021

Sport Challenge für Schüler bis 12 Jahre mit toller Verlosung - Nehmt alle teil!

Der TV Gescher beteiligt sich während des Coronalockdowns an der Schulsport-Challenge 2021. An dieser kann jeder Schüler bis zum 31.03.2021 teilnehmen und sich während des Verbotes von Vereinssport körperlich betätigen. Zum Abschluss besteht die Chance auf einen schönen Preis....

Worum geht es?

Schüler*innen probieren bei der Schulsport-Challenge verschiedene Sportarten aus. In jeder Sportart gilt es, bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Diese sind mit etwas Phantasie zuhause, mit alternativem Material aus dem Haushalt, durchführbar. Hier wird also neben der Bewegung auch die Kreativität gefördert.

 

Wer kann mitmachen?

Mitmachen können Schüler*innen bis 12 Jahren.

 

Wie kann ich mitmachen?

Wenn du mitmachen möchtest, drucke dir den Laufzettel aus und führe die verschiedenen Übungen, die in der Aufgabendatei zu finden sind, zuhause oder draußen durch. Hier gibt es auch immer Alternativen. Abwandlungen (sei kreativ) aufgrund der vorhandenen Materialen sind definitiv erlaubt. Wenn aus jeder Sportart mindestens eine Aufgabe erfüllt wurde, kann der Laufzettel ausgefüllt bis zum 31.03.2021 in den Postkasten der TV Geschäftsstelle an der Marienstr. 4 eingeworfen werden oder per Mail an turnen@tv-gescher.de geschickt werden. Sobald es möglich ist, nehmen alle ausgefüllten Laufzettel an einer kleinen Verlosung teil. Vergiss also nicht, deinen Namen und deine Adresse auf den Laufzettel zu schreiben.

 

Material

Das benötigte Material kann man sich hier anschauen:

 

-       Laufzettel

-       Aufgaben

 

Woher kommt die Schulsport-Challenge?

Die Leichtathletik-Verbände in NRW (LVN und FLVW), die Turnerbünde in

NRW (RTB und WTB), die Fußballverbände im Westdeutschen Fußballverband

(FVM, FVN und FLVW), der Westdeutsche Basketball-Verband, der

Westfälische Tennis-Verband, der Schwimmverband NRW, der

Radsportverband NRW, der Kanu-Verband NRW und der Westdeutsche

Volleyball-Verband präsentieren die Schulsport-Challenge 2021 in der Winteredition.

 

Laufzettel
Laufzettel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.8 KB
Aufgaben
Was sind das für Aufgaben? Wie kann ich diese Aufgaben ausführen?
Aufgaben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Di

22

Dez

2020

Weihnachtsüberraschung: Die Volleyballer gehen rund

Die Volleyball Abteilungsleitung des TV Gescher um Marie Dapper wollte seine Spielerinnen und Spieler in der aktuellen Situation mit einer weihnachtlichen Kleinigkeit überraschen.

Mit Kassenwartin Fiona Kaup wurde Leckereien, Tee, Teelichter und Karten gekauft. Eine Weihnachtsgeschichte dazu gepackt. Das Ganze mit einem Grußwort versehen und nett eingetütet.....

 

 Soweit so gut. Dann hieß es die Tüten müssen nun an 80 Mitglieder verteilt werden. Spielwart Daniel Zazopoulos stellte drei Routenpläne zusammen. Einen für jedes Vorstandsmitglied.

Das kontaktlose Verteilen war schnell konzipiert, Die Tüten wurden still und heimlich vor die Haustür gestellt, und anschließen wurde alle per Social Media Aufruf informiert. Die Überraschung gelang, alle waren freudig überrascht. Das Feedback kam prompt, die ersten Weihnachtstees wurden noch am selben Abend aufgesetzt.

Diese Aktion rundet das „Corona-Programm“ der Gescheraner Volleyballer ab: Seit Wochen ist kein Training in der Halle erlaubt. Kurzerhand erstellt seit mehreren Wochen Cheftrainer Daniel Zazopoulos Trainingspläne für Online-Training. Dies wird von den Trainern der Team umgesetzt mit sehr guter Beteiligung. Per Videokonferenz heißt es Dehnen, Stabilisieren, Krafttraining aber auch Volleyballtheorie steht auf den Plan. Das Online Training wird aktuell allen 4 Seniorenteams angeboten und wird ab Januar auch im Jugendbereich angeboten. Aufgelockert wird das Ganze von Spielen zur Teambildung. Die Damen I traf sich sogar schon einmal zum Online Glühwein trinken und klönen.

 

Mit diesen Aktivitäten ist sich der Abteilungsvorstand sicher die Sportlerinnen und Sportler „am Ball“ zu halten, auch wenn direkter Kontakt zum Wohle Vieler vermieden wird!

Hier gibt es ein paar Eindrücke aus der Aktion. Die musikalische Untermalung im Video erfolgt mit freundlicher Genehmigung der United States Marine Band.

Di

06

Okt

2020

Matchday

„Matchday“ hieß es am Samstag wieder für die Volleyballer der Glockenstadt. Drei Auswärtsspiele standen auf dem Programm.

Die Herren zog es nach Bochholt, wo sie gegen die junge 4. Mannschaft der Bocholter spielten. Man verlor das Spiel zwar 0:3, aber auch hier zeigte sich ein deutlicher Aufwärtstrend. Alle drei Sätze wurden nur knapp verloren, es hätte also auch durchaus anders ausgehen können. Anfängliche Schwierigkeiten in der Sicherung und der Abstimmung konnten im zweiten Satz schnell abgestellt werden. Im dritten Satz tauchten dann häufig Aufschlagfehler auf, ohne die, dieser ganz sicher anders ausgegangen wäre. Dennoch verlor das Team zu keiner Zeit die Freude am Spiel und schaut weiterhin frohen Mutes in die Zukunft.....

 

Auch für die Damen 3 hieß es Matchday. Das Team war zu Gast beim DJK Stadtlohn und trat dort gegen die dritte Mannschaft an. Beide Mannschaften, welche definitiv auf demselben spieltechnischen Niveau sind, konnten sich am Samstagmittag einer starken Partie erfreuen. Am Ende hieß der Sieger jedoch DJK Stadtlohn 3. Die Mädels aus Gescher haben trotz Niederlage um jeden Punkt gekämpft. Obwohl die Damen 3 im ersten Satz mit einigen Punkten in Führung lag, mussten sie sich den Damen aus Stadtlohn durchstarke Aufschläge 18:25 geschlagen geben. Im zweiten und dritten Satzkämpften die Mädels um jeden Ball, hatten gute Angriffe und Annahmen. Aber Stadtlohn konnte sich auch im zweiten und dritten Satz durchsetzen. Trotz der Niederlage hat sich das Team super geschlagen und vor allem den Spaß am Sport und Spiel nicht verloren. Wir schauen aber trotzdem positiv in die Zukunft und nehmen das als Herausforderung Stadtlohn 3 in der Rückrunde zuschlagen!

 

Die Damen I brach zum Lokalderby nach Velen auf. TuS Velen II trat an und gab als junges Team sein Bestes gegen die etwas erfahreneren Gäste aus der Glockenstadt. „Sicherlich ist das heute kein Testspiel“ so Trainer Daniel Zazopoulos, „werden aber ein, zwei neue Dinge ausprobieren um die Spielpraxis meiner Mädels auf etwas breitere Füße zu stellen“. Die Rechnung ging auf, der 1. Satz wurde 25:18 gewonnen. Zu Beginn boten die Velenerinnen Paroli, aber mit zunehmender Dauer, konnten sich die Gescheraner Volleyballerinnen immer mehr durch gute Angriffe und sichere Annahmen absetzen. Das Ergebnis des 2. Satzes täuscht ein wenig über die Spielstärke des Gegner 25:4 hört sich krass an, ist aber durch eine fulminante Aufschlagsserie von Kapitänin Marie Dapper und den Außenangreiferinnen Lea Höing und Mailin Cordes zu erklären. Dagegen tat ma nsich phasenweise im 3.Satz auf Gescheraner Seite etwas schwer, konnte aber durch mentale Stärke und Siegeswillen, den Satz noch mit 25:21 gewinnen. Bemerkenswert auch hier wieder Geschers Reservebank, sie stand wie eine 7. Spielerin hinter den aktiven 6.

 

Mi

30

Sep

2020

Glockenstadt-Volleyballerinnen weiter auf Erfolgskurs

Gleich knallts" - Lea Auffenberg bereitet den Punktgewinn, den Sarah Heidemann erzielen wird vor.
Gleich knallts" - Lea Auffenberg bereitet den Punktgewinn, den Sarah Heidemann erzielen wird vor.

Sehr erfreuliches Wochenende für die Volleyball Damenmannschaften I und II des TV Gescher. Bereits am Samstag hatten die Mädels um Marie Dapper, die Volleyballerinnen der DJK Stadtlohn zu Gast in der von Galen Hallen. Eine anfängliche Nervosität – da der Gegner nun ja sicher einer der Aufstiegskandidaten der letzten war und dieser Saison ist – verflog sehr schnell. Durch gut platzierte Angriffe, und eine sichere Annahme lag man relativ schnell in Führung. Trotz konstanten Drucks des Gegners wurde der 1. Satz knapp mit 25:21 gewonnen.....

 

Nahtlos ging es im zweiten Satz weiter, gute Aufschläge und mit Merle Stienen eine neue Mittelangreiferin, dies sich von Anfang an gut einfügte konnte auch der zweite Satz mit 25:22 gewonnen werden. Im dritten Satz sollten sich ein paar Spielerinnen Spiel Praxis aneignen. Obwohl dieser mit 20:25 verloren wurde, zeigten die Mädels eine stabile gute Leitung. Man darf nicht vergessen, wer der Gegner war. Im 4. Satz war dann zu Beginn eine deutliche Dominanz der Volleyballerinnen aus der Glockenstadt zu spüren. Beim Stande von 7:2 für Gescher, kam dann noch das Unglück für Stadtlohn hinzu. Bei einem Zusammenprall mit einer Mannschaftskameradin, verletzte sich eine Stadtlohnerin und musste ausgewechselt werden. Das Spiel konnte dann klar mit 25:10 im vierten Satz für Gescher beendet werden.Besonders Coach Daniel Zazopoulos war extrem stolz auf seine Mädels. Nicht nur die technischen Trainingsaspekte wurde durchgängig umgesetzt, auch taktische und mentale Vorgaben wurden optimal von den Spielerinnen umgesetzt. „Ein Team wie aus einem Guss, den Blick immer fest nach vorne gerichtet. Es hat sich wirklich das ganze Team, auf dem Feld als auch auf der Bank, an einem Strang aus der Komfortzone gezogen.“ So der begeisterte Trainer.

 

Am Sonntag traf die Damen II in ihrem 2. Saisonspiel auf den Gegner DJK Stadtlohn III. Das Team war hoch motiviert um 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Durch gute Aufschläge und ein gutes Zusammenspiel des neu zusammengestellten Teams wurde der erste  Satz mit 25:12 gewonnen. Auch im zweiten Satz bewies das Team ihren Zusammenhalt, kein Ball wurde aufgegeben sodass es am Ende von Satz 2 25:14 stand. 1 Punkt war somit sicher, aber Ziel waren natürlich die 3 Punkte mitzunehmen. Somit gaben alle nochmal Gas und kämpften im 3. Satz mit guten Angriffen sodass sie den Satz mit 25:9 für sich entschieden hatten.

Mit 3 Punkten im Gepäck und große Freude auf das nächste Spiel am 31.10.2020 trat die Mannschaft die Heimreise an.

 

 

Am Samstag spielten auch noch die Herren des TV Gescher gegen die Jungs aus Raesfeld. Leider verlor man hier 0:3, dennoch war eine positive Entwicklung zu erkennen. „Die Grundlagen sind da um sich im Laufe der Saison, noch so weiter zu entwickeln, das man schon noch mit ein paar Siegen rechnet. Auf jeden Fall ist das Team um Coach Jörg Hagebölling voll motiviert dabei, und blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Di

08

Sep

2020

Kreisliga-Teams Damen und Bezirksliga Herren starten nach der langen Corona-Pause in die Saison

Gleich im ersten Saisonspiel der 2. Und 3. Damenmannschaft des TV Gescher kommt es zu einem vereinsinternen Match. Beide Mannschaften treten diese Saison in der Kreisliga an. Am Freitagabend war die Motivation groß. Nach langer Corona-Pause stehen die Spielerinnen beider Teams wieder auf dem Feld und kämpfen um jeden Ball.Im ersten Satz konnte sich die Damen 2 durch starke Aufschläge..

schnell absetzen. Jedoch kämpfte auch die Damen 3 um jeden Ball und gaben keinen Ball einfach auf. Am Ende des ersten Satzes stand es aber dennoch25:15 für die 2. Damen.

Den 2. Satz konnte die Damen 2 ebenfalls mit einem Endergebnis von 25:14 für sich entscheiden. Auch hier zeigte die Damen 2 ihre starken Aufschlagsserien, die von der Damen 3 schwer kontrolliert anzunehmen waren.

Im dritten Satz ging die Damen 3 durch gute Annahmen und starke Angriffe in Führung. Dennoch kämpfte sich die 2. Damen heran und drehte den Satz noch um. Zum Ende hin zeigten beide Mannschaften ihren Kampfgeist.

Jeder wollte den Satz und die Punkte für sich entscheiden. Mit einem 25:20 im 3. Satz und einem 3:0 war das Spiel beendet.

Trotz einer Niederlage, hat die Damen 3 bis zum Ende gekämpft und ihre Stärken mit den Aufschlägen und Angriffen so gut es geht genutzt.

Die Mannschaft um Carla Koggenhorst, welche in der Corona-Zeit neu zusammen gestellt wurde, hat das Beste aus dem Spiel gemacht und die Motivation nicht verloren. Mit voller Zuversicht und großer Motivation blicken nun alle Spielerinnen auf die kommenden Spiele der Saison.

 

Auch die Herren hatten am Samstag das erste Ligaspiel. Es ging nach Rheine. Coach Daniel Zazopoulos konnte auf das volle Team zugreifen, was wichtig war um das neue Spielsystem jetzt auf die Probe zu stellen, sozusagen im Livebetrieb.

Der Gegner war bekannt – TV Mesum war schon letzte Saison nicht zu unterschätzen, aber auch nicht unschlagbar für die Jungs des TV Gescher. Im1. Satz tat man sich etwas schwer in der Abstimmung, und Annahme von Aufschlägen, dennoch war der Wille zu performen klar erkennbar. Taktisch klappte es auch mit dem neuen System recht gut. Dennoch verlor man den Satz mit 17:25.

Im zweiten Satz kam was kommen musste, der TV Gescher hat schon immer Schwierigkeiten mit dem 2. Satz gehabt. Die Aufmerksamkeit war so nicht gegeben, vermeidbare Fehler schleichen sich ein, und dann ist der Satz verloren mit 10:25.

Wer jetzt dachte „wir essen zeitig“ irrte jedoch! Ein paar taktische Veränderungen, Tipps was man anders machen kann in Feldabwehr und Annahme und eine super Teamleistung mit dem Willen zum Erfolg brachte die Glockenstadt-Jungs zum hoch verdienten Satzgewinn.

Auch der 4. Satz fing sehr gut für die Gescheraner an. Leider konnte man an den guten Angriffserfolgen des letzten Satzes nicht anknüpfen und so ging dieser mit 12:25 verloren. Trotz der Niederlage, waren die Jungs und Coach unterm Strich zufrieden. Klares Ziel: Weiter hart arbeiten um zum Erfolg zu kommen –der sicher nicht lange auf sich warten lässt.

Mo

07

Sep

2020

neue Spielpläne Volleyball

Die neuen Spielpläne für den Volleyball sind online.

 

Wegen der Corona-Pandemie hat der Westdeutsche Volleyball die direktive an alle Vereine und Staffelleiter herausgegeben, möglichst flexibel bei der Terminierung der Spiels zu reagieren.

Es kann also sein, das aus Hygienegründen Spiele verschoben werden.

Die Volleyballer des TV Gescher empfehlen, sich vorab beiden Trainern zu informieren. Zumal aktuell auch die Zuschauerzahl auf 12begrenzt ist.

Mo

07

Sep

2020

Volleyballer auch wieder im Spielbetrieb

Nachdem die Volleyballer des TV Gescher nun seit ca 4 Wochen wieder Training mit Kontakt machen durften, begann diese Woche auch schon der Spielbetriebt. Gestartet sind die Herren am letzten Wochenende. Bei einem Freundschaftsturnier konnten die Jungs um Vincent Schlüter das neue einstudierte Läufer System live testen. Und siehe da, als Underdog schlug man gleich im ersten Spiel das Landesligateam des VC Reken. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wegen der vom Trainer angeordneten Aufstellung, konnte man nach Verlust des 1. Satzes die beiden anderen gewinnen. Spaß am Spiel, Einsatz und die Fähigkeit das gelernteumzusetzen führten zu diesem Achtungserfolg....

 

 

 

Im zweiten Spiel ging es gegen das Team aus Goch, auch ein junges Team wie die Gescheraner Jungs. Das Spiel wurde zwar 3:0 verloren, aber es hätte durchaus umgekehrt ausgehen können. Trotz desunermüdlichen Einsatzes fehlte den Gescheraner Volleyballern am Ende jeden Satzes das Quäntchen Glück zum Satzgewinn Dienstagabend spielte die Damen I vor heimischen Publikum beim 1. Ligaspiel auf. Wegen der Corona Hygieneauflagen, war die von Galen Halle mit 12 zugelassen Besuchern schnell „ausverkauft“.

Im ersten Satztrumpften die Glockenstadt Mädels um Marie Dapper super auf. Natürlich dauerte es etwas bis sich das Team gefunden hatte, aber durch eine gute Mannschaftsleitung hieß am Ende eher deutlich 25:19 für die Gescheraner Volleyballer. Im zweiten Satz wurden die Gäste aus Coesfeld dann förmlich „an die Wand gespielt“. Schnelle und effektive Angriffe, gut platzierte Aufschläge, und ein gutes Annahmeverhalten führten zum 25:9 Erfolg im zweiten Satz. Viel Luft nun zum Experimentieren für Coach Daniel Zazopoulos. Mit 11 anwesenden Spielerinnen konnte er verschieden Varianten in der Aufstellung austesten. Der Satz wurde zwar mit 18:25 verloren, aber die Erfahrung für das aufgestellte Team rechtfertigte diese Vorgehensweise.

Im 4. Satz schwächelte dann das „Starting 6“ Team etwas – kein Wunder war es doch ein langer Tag und die Mädels waren schon über 12 Stunden auf den Beinen.

Man biss sich kämpferisch durch den Satz, jedoch hatte die Coesfelderinnen, die ja auch keinen schlechten Volleyball spielten, Rückenwind durch den eben gewonnen Satz. So endete dann der 4. Satz knapp 21:25 für die Gäste.

Im 5. und letzten Satz mussten dann nochmal alle Kräftemobilisiert werden. Das Team wollte auf keinen Fall das erste Spiel der Saisonverlieren – schon gar nicht zu Hause. Man besann sich auf die Stärkeninsbesondere des 2. Satzes und so konnte man diesen Satz klar mit 15:8 nach Hause fahren.

Eine nervenaufreibende Partie, aber unterm Strich doch souverän gewonnen. Es ging ein harter Tag für die TV Gescher Mädels zu Ende.

 

Ein besonderer Hinweis: Ab diese Woche startet der TV Gescher mit dem Volleyballtraining der Jahrgänge 2007 – 2010 und zwar:

Dienstags 16:00h – 17:30h in der alten von Galen Halle

Donnerstags 17:00h – 18:30h in der neuen von Galen Halle.

 

Mi

08

Apr

2020

TV Gescher Volleyballer im #wirbleibenzuhause challance Fieber!

Nach Nominierung durch die Volleyballer der DJK Stadtlohn an der #wirbleibenzuhause Challange teilzunehmen, haben sich 23 Volleyballer und-innen nicht Lumpen lassen. Es dauerte keinen Tag bis alle 23 ein Foto mit je einem Wort des TV Gescher Volleyball Slogans zusammengetragen haben.

Pritschen, baggern, blocken, wir wollen bald die nächste Saison rocken!

Aber vorerst machen wir eine Pause und bleiben lieber mal zu Hause. Mit Kreativität, künstlerischem Geschick und Spaß ist den Jungs und Mädels aus der Glockenstadt was tolles gelungen. Die Teams und Trainer vermissen den Volleyball und sind gespannt, wann man wieder in die Halle darf. Da die Challange weiter gehen muss, haben die Volleyballer die blaue Garde Gescher und die Kolpingjugend Gescher nominiert. Bleibt gesund und #stayathome.