Rehabilitationssport

Kursübersicht TV Gescher mit Stand Juli 2017
Reha-Kurse sind mit dem "R"eha-Logo gekennzeichnet.
Kursplan 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.5 KB

Wozu dient Rehabilitationssport?

 

Rehabilitationssport soll die Leistungsfähigkeit, die Ausdauer und die Belastbarkeit des Betroffenen verbessern. Insbesondere nach schweren Erkrankungen soll der Rehabilitationssport Hilfe zur Selbsthilfe bieten und den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Gleichzeitig sollen Krankheitsbeschwerden gemindert und die Arbeitsfähigkeit wieder hergestellt werden.

 

Krankheitsbilder können zum Beispiel Schäden der inneren Organe oder orthopädische Probleme sein. Fragen zum Reha-Sport beantworten wir und auch Ihr Arzt gerne.

 

Für wen kommt Reha-Sport in Frage?

 

Für jeden! Der Rehabilitationssport muss vom behandelnden Arzt verordnet werden.

 

 

Was bietet der TV Gescher von 1908 e.V.?

 

In unserem Rehabilitationsstunden hat sich der TV Gescher 08 e.V. insbesondere auf orthopädische Krankheitsbilder spezialisiert.

 

Hierzu gehören folgende Idikationen:  

Endoprothesen, Morbus Bechterew, Gelenkschäden, Stütz-/Bewegungsapparat, Osteoporose, Amputationen /Gliedmaßenschäden, Wirbelsäule-/Haltungsschäden

 

In kleinen Gruppen wird versucht, die Beeinträchtigung durch Übungen und Tipps zu verbessern bzw. ganz zu beseitigen. Viele Übungen lassen sich später auch zu Hause alleine durchführen, um die erzielten Erfolge auf Dauer zu sichern.  Unsere Übungsleiter/innen sind dafür speziell und optimal ausgebildet. Die Übungsstunden finden in den dafür eingerichteten Gymnastikraum an der Marienstrasse in Gescher statt.

 

Der Rehasport ist ohne Vereinsmitgliedschaft und ohne eine Zuzahlung der Sportler / Patienten durchführbar! Es wird aber eine Verordnung eines Arztes benötigt.

 

Informationen können Sie per Mail (Info(at)TV-Gescher.de) oder in der Geschäftsstelle persönlich oder telefonisch erhalten. Die Ansprechpartner finden Sie auch unter dem folgendem Link.