gute Leistung - keine Punkte

(am). Gute Leistung ja – Punkte nein! Auch im ersten Spiel des neuen Jahres gab es keine Zähler für die Handballer der SG Gescher / Legden II, aber Rückraumspieler Michael Sommer bescheinigte seiner Truppe eine starke Leistung. „Das hat Spaß gemacht! Wie wir kämpferisch gegen den Absteiger aus der ersten Kreisklasse gegen gehalten haben, das war gut“, meinte er nach dem Spiel....

Bei Eis und Schnee ging es die knapp 100 Kilometer bis nach Mettingen. Nur ein Auswechselspieler war mit von der Partie, doch das knapp besetzte Gästeteam hielt prima mit. Nach 10 Minuten stand es 2:2, nach 20 Minuten führte die SG sogar mit 6:5. Eine unnötige Zeitstrafe wegen Meckerns brachte der SG eine Unterzahlsituation ein, die von Mettingen zu einer 9:8 Pausenführung genutzt wurde. Nach 35 Minuten gab es den nächsten Rückschlag für die Gäste. Beim Spielstand von 11:11 unterband Robin Schwab einen Gegenstoß der Gastgeber zu hart und kassierte eine „rote Karte“. Michael Sommer nahm es sportlich und akzeptierte die Disqualifikation durch den Schiri. „Die Rote Karte war okay, doch damit sanken unsere Chancen rapide.“ Ohne Wechselmöglichkeit ging es in die letzten 25 Minuten. Die Gäste blieben dran konnten aber nach einem 16:18 Rückstand in der 45. Minute eine 20:23 Niederlage nicht mehr abwenden. Für die SG liefen auf: Michael Lohbreier im Tor, Frank ter Duis (5 Tore) Andreas Froning, Frank Börger, Michael Sommer (je 4), Pierre Lanfer (2), Felix Gemsa (je 1) und Robin Schwab.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0