2. Herren = Wundertüte

(am). Diese Punkte waren nicht unbedingt eingeplant! Aber nach der Pleite in Rhade kam der überraschende Sieg der SG-Handballer von Gescher / Legden II beim TB Burgsteinfurt III gerade recht. Es war ein ausgeglichenes und spannendes Spiel, in dem die Führung ständig wechselte....

 

Ein 5:8 Rückstand wurde von den Gästen in eine 9:8 Führung umgewandelt und zur

Pause hieß es 12:11 für die SG. „Dann wechselte Burgsteinfurt den Spielball, mit dem ersten Gerät waren sie wohl nicht zufrieden“, grinste Udo Klümper nach dem Spiel, denn dieser Schuss ging nach hinten los. „Der Einzige, der von dem neuen Ball profitierte, war Michael Demes!“, lachte Udo Klümper.

Michael Demes, der im ersten Abschnitt auch noch einige „Fahrkarten“ produzierte, traf nach der Pause in schöner Regelmäßigkeit. 10 von 11 Treffern gab es in Durchgang zwei für den SG-Rückraumschützen. Neben dem Top-Scorer des Tages spielten noch Michael Sommer und Neuzugang Jens Brüninghoff im Rückraum der SG und diese drei mussten mangels Alternativen auch durchspielen.

Beim 21:21 gelang den Gastgebern letztmalig der Ausgleich. In der Schlussphase hatten die SG-Handballer dann tatsächlich mehr Körner und gewannen die Partie mit 26:23. Ein Sonderlob hatte Udo Klümper noch für die beiden vom Heimverein gestellten Schiedsrichter, die das faire Spiel souverän leiteten. In Burgsteinfurt spielten: Ein bestens aufgelegter Markus Twyhues im Tor, Michael Demes (11 Tore), Robin Schwab (5), Jens Brüninghoff, Thomas Roring (je 3), Kai Fiegenbaum (2), Stephan Gebken, Michael Sommer (je 1), Udo Klümper, Dennis Janke und Hakan Öksüzoglu.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Thomas (Dienstag, 08 März 2016 10:52)

    und die verrückte Anreise hat auch ihren eigenen Charme.