Unentschieden erkämpft

 

Im Abstiegskampf der 1. Kreisklasse konnte die 1. Herrenmannschaft des TV Gescher nach schwachem Start noch ein Unentschieden gegen den TV Vreden 2 erkämpfen.....

 

Motiviert und mit gut besetzter Bank gingen die Glockenstädter in die Partie. Thomas Weghake aus der Reserve wurde für den Rest der Saison hochgezogen, um den Rückraum zu verstärken. Von Anfang an zeigten beide Mannschaften hohen körperlichen Einsatz, daher wurde schnell klar, dass dieses Spiel in der Abwehr entschieden werden sollte.

Der TVG zeigte sich beweglich und flexibel im Angriff und konnte sich so gute Chancen erarbeiten. Aber der Torhüter der Gastgeber zeigte immer wieder gute Paraden, sodass Gescher nach 17 Minuten mit 3 : 7 in Rückstand stand. Doch die Jungs verloren nicht den Mut. Dominick Jäger im Tor erwischte ebenfalls einen Sahnetag, die Ballgewinne konnten über schnelle Gegenstöße genutzt werden uns so wurde beim Stand von 13 : 11 für Gescher die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: beide Mannschaften spielten Chancen heraus, die Torhüter parierten. Schnell konnte der Gastgeber zum 13 : 13 ausgleichen und es entwickelte sich ein Handballkrimi. Gescher konnte immer wieder in Führung gehen, der TV Vreden glich aber stets postwendend aus. Die Härte nahm immer weiter zu, dennoch wurde von beiden Mannschaften stets fair gespeilt.

Beim Stand von 20 : 20 hatte der TVG in der Schlussminute Ballbesitz und wollte erst kurz vor Schluss abschließen. Bernhard Bönning am Kreis konnte sich absetzen, leider aber den etwas ungenauen Pass von Rollo Stockhorst nicht verwerten. Die erste Welle konnte zwar unterbunden werden, dennoch war Vreden 15 Sekunden vor Schluss in Ballbesitz und nahm eine Auszeit.

Johannes Schlippstick konnte den von Vreden geplanten Spielzug unterbinden und

somit das Unentschieden retten. Am Ende zwar ein Punkt zu wenig, dennoch hätte

das Spiel auch verloren werden können.

Für den TV Gescher im Einsatz waren Dominick Jäger und Fred Brockhoff im Tor, Rollo Stockhorst (6 Tore), Bernhard Bönning und Johannes Schlippstick (je 4 Tore) Timo Berning (3 Tore), Jan Worth (2 Tore), Lukas Efting (1 Tor), Sebastian Gehlmann und Leonhard Schlippstick.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0