Und wieder mal: Alt gegen Jung

(am). TV-Keeper Michael Bücken war skeptisch: „Man, die treffen aber genau!“ Beim einwerfen vor dem Handball-Duell TV Gescher II gegen den VfL Billerbeck waren die jungen Spieler aus der Domstadt treffsicher....

Um den „Altinternationalen“ Mirko Badzong haben die Billerbecker ein ganz junges Team aufgebaut. In dieser Truppe steckt viel Potential, doch beim Gastspiel in Gescher gingen sie leer aus – dieses Mal noch. Die Anfangsphase gehörte den Gescheranern, die über 3:0 auf 6:1 davonzogen. Die Gäste, beim „Warm-up“ noch so treffsicher, scheiterten immer wieder am Pfosten oder an Michael Bücken, der einfach einen überragenden Tag erwischt hatte. Billerbeck verkürzte dann auf 4:6, doch die Hausherren konterten postwendend zum 10:4. Mit einem 10:6 für Gescher ging es in die Pause. Nach dem Wechsel unkte Andreas Möllers: „Man wir haben fünf Minuten kein Tor geworfen!“ Kollege Markus konterte: „Na und, Billerbeck auch nicht!“ Recht hatte er, denn die Angriffsreihen hatten das Zielwasser wohl in den Kabinen gelassen. TV-Kreisläufer Thomas Roring trug sich dann als erster Spieler wieder in die Torschützenliste ein und dehnte den Vorsprung aus, der in der Folgezeit konstant blieb. 10 Minuten vor Schluss stellten die Billerbecker auf offene Manndeckung um. Das sorgte zwar für Hektik auf beiden Seiten, aber zum gewünschten Erfolg aus Sicht der Gäste führte diese Abwehrvariante nicht. Mit 22:16 gewann der TV Gescher II die Partie und ließ dabei noch eine stattliche Anzahl von Torchancen ausgenutzt. Dafür trugen sich alle Feldspieler in die Torschützenliste ein. Beinahe hätte auch Torwart Michael Bücken seine tolle Leistung mit einem Treffer gekrönt, doch sein langer Abwurf fand Sekunden vor Schluss nicht den Weg ins Tor. TV Gescher II: Michael Bücken (Torwart), Justus Wies, Thomas Roring (je 4), Andreas Froning, Stephan Gebken (je 3), Manfred Kloster, Thomas Weghake, Andreas Möllers (je 2), Udo Klümper, Markus (je 1).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0