Herzstück des Turnvereins

vorne (v.l.): Heike Nienhaus, Ruth Pollmann (Abteilungsleitung), Ingrid Büger, Michaela Tenhumberg, Anke Pollmann und Vera van Nuland, hinten (v.l.): Nadja Honvehlmann, Frank ter Duis (Geschäftsführer), Sandra van Üüm und Sandra ter Duis Foto: Kortbus
vorne (v.l.): Heike Nienhaus, Ruth Pollmann (Abteilungsleitung), Ingrid Büger, Michaela Tenhumberg, Anke Pollmann und Vera van Nuland, hinten (v.l.): Nadja Honvehlmann, Frank ter Duis (Geschäftsführer), Sandra van Üüm und Sandra ter Duis Foto: Kortbus

Bericht aus der Allgemeinen Zeitung vom 07.09.2019

 

Gescher. Zehn Jahre sind vergangen, seitdem der zweitgrößte Sportverein Geschers, der Turnverein (TVG), das Großprojekt Marienstraße 4 als Vereinsheim in Angriff genommen hat: Viele ehrenamtliche Helfer arbeiteten in ihrer Freizeit, damit aus den Räumen mit Rohbau-Charakter eine neue Sportstätte entstehen konnte....

 

Seitdem stehen ein Gymnastikraum mit Spiegelwand und Korkboden, Umkleiden und Empfangsbereich für die damals neu gegründete Abteilung Fitness und Gesundheit zur Verfügung. Hier ist seitdem auch die Geschäftsstelle des Turnvereins beheimatet, sodass allen Mitgliedern und lnteressierten eine zentrale Anlaufstelle geboten wird.

 

,,Alles richtig gemacht“, da sind sich Vorstand und Abteilungsleitung einig: Mit viel Herzblut und Engagement entwickelte sich eine Abteilung, die heute im Bereich Fitness und Gesundheit 410 Mitglieder und im Rehasport 150 Teilnehmer zählt. Aktuell bietet der TVG 38 Trainingseinheiten pro Woche an, die von Hocker- und Seniorengymnastik, Sport für Paare, Power-Yoga, Beckenbodentraining und Fitnessworkout bis zum Rehasport eine breite Palette umfassen.

 

Neben den zentralen Räumen in der Marienstraße werden auch die Sporthallen am Borkener Damm, in Tungerloh-Capellen und auf Haus Hall genutzt. Auch das Angebot an Kleingeräten wurde ständig erweitert.

 

Redondobälle, Petsibälle, Steps und Aerosteps, Flexibars, Brasils, Hanteln und Therabänder lassen in abwechslungsreichen Stunden keine Langweile aufkommen, so der Turnverein. Das Herz der Abteilung bilden neun qualifizierte Übungsleiter, von denen Ruth Pollmann, lngrid Büger und Vera van Nuland von Anfang an dabei sind.

 

Unter der Leitung von Ludger Büger waren sie schon 2009 an der Planung und am Aufbau der Räume an der Marienstraße beteiligt. Aus- und Fortbildungen, regelmäßiger Austausch untereinander, Spaß an der Bewegung, persönliches Engagement und viel Herzblut bilden die Basis für ein qualifiziertes Training, teilt der Verein mit.

 

Der Turnverein Gescher – ein Verein, der auch heute noch auf eigenen Beinen stehe und in dem Vorstand und Abteilungsleitungen ehrenamtlich arbeiteten – biete auch in Zukunft „ein umfassendes, für jedermann bezahlbares Sportangebot“, heißt es.