Es geht ja doch noch

(am). Na bitte! Der erste Sieg ist eingefahren! Es lief zwar längst nicht alles rund für die Handballer der SG Gescher / Legden II, aber im Heimspiel gegen den HSC Rhade blieben die Punkte in der Glockenstadt. Die Anfangsphase verlief sehr ausgeglichen, die Gäste aus Rhade kamen mit altbekannten Tricks zu einfachen Toren...

Vor allem der linke Außenspieler narrte die SG Abwehr mehrfach und netzte immer wieder ein. Nach einem 5:7 Rückstand stellten sich die Gastgeber endlich besser auf den HSC Rhade ein und kamen über ein 8:8 zu einer 12:9 Pausenführung. Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase und dehnten den Vorsprung vorentscheiden auf 18:10 aus. Die beiden Torhüter Michael Lohbreier und Dietmar Maßmann verdienten sich dabei Bestnoten. Beim 22:13 war das Spiel entschieden, in den Schlussminuten konnten die Gäste das Ergebnis noch etwas aufhübschen. Am Ende hieß es 25:19 für die SG. Im Angriff zeigte Robin Schwab eine starke Leistung und steuerte sieben Treffer zum Erfolg bei. Einen einzigen Fehlversuch hatte er von Linksaußen, die anderen Würfe versenkte er im Tor. Die weiteren Treffer erzielten Frank ter Duis (5), Andreas Froning (4), Stephan Gebken (3), Steffen Ross (2), Lukas Efting, Felix Gemsa, Sebastian Gehlmann, Michael Sommer (je 1), Außerdem spielten noch Olaf Juds und Thomas Roring,

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0