Und nun ist es vorbei.

(am). Udo Klümper schüttelte den Kopf: „Der „Fluch“ Rhade hat sich fortgesetzt.“ Nach vier Siegen in Folge gab es für die Handballer der SG Gescher / Legden II ausgerechnet beim Drittletzten der Tabelle, dem HSC Rhade, eine klare Pleite. Dabei sah es zu Spielbeginn prima aus, über 3:0 zogen die Gäste auf 5:1 davon. Bis zum 8:6 hielt der Vorsprung, dann ging es mit 9:8 für Rhade in die Pause.....

 

Nach dem Wechsel war das Angriffsspiel der SG praktisch nicht mehr vorhanden. In der engen Halle in Rhade fehlte es vor allem an Ideen aus dem Rückraum. Michael Bücken vertrat die etatmäßigen Torhüter gut, doch sein Gegenüber hatte einen noch besseren Tag erwischt. Ganze vier Törchen machte die SG beim „Fehlwurf-Festival“ in Durchgang zwei und lief einem immer größeren Rückstand hinterher. Am Ende behielten die Rhader einmal mehr die Punkte am Ort und gewannen klar mit 19:12.

Bester Torschütze war Justus Wies, freundliche Leihgabe aus der ersten Mannschaft, der fünf Treffer erzielte. Außerdem waren dabei: Michael Bücken im Tor, Michael Sommer (3 Tore), Stephan Gebken (2), Thomas Roring, Robin Schwab (je 1), Udo Klümper, Andreas Froning, Stephan Ludigs, Matthias Uhlig und Dennis Janke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0