Meisterschaft ist möglich.

Im Rückspiel gegen den TV Jahn Rheine begann der TV von Anfang an konzentriert und hochmotiviert. So gehörte die erste Führung im Spiel dem TV Gescher und diese

wurde auch nicht mehr abgegeben. Über 2:3 in der 4. Minute zog die Mannschaft

auf 2:11 in der 12. Minute davon. Rheine zeigte in dieser Phase des Spiels kaum

Gegenwehr und der Torwart bekam einfach die Finger nicht an die plaziert

geworfen Bälle der Gescheraner....

Beim Spielstand von 5:21 wurden die Seiten gewechselt. Auf Gescheraner Seite wurde munter durchgewechselt, was sich nicht immer positiv auf den Spielaufbau auswirkte. Aber auch 4 Tore in Folge für Rheine konnte nicht mehr für Aufregung in der Gescheraner Abwehr sorgen und Gescher entführte die beiden Punkte aus Rheine mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg in Höhe von 16:36. Besonders erfreulich war, dass sich alle Gescheraner Feldspieler in die Torschütenliste eintragen konnten.

Im Heimspiel am 28.02. um 16:00 Uhr kann Gescher damit gegen Eintracht Mettingen die Meisterschaft perfekt machen. Zuschauer sind gern gesehen und werden mit einem interessantem Handballleckerbissen verwöhnt. Zum Einsatz im Spiel gegen Rheine kamen: Justus Bürder, Jannes Große-Ahlert, Ole Große-Ahlert, Marvin Honrath, Finn Kramer, Till Kröger, Tim Kulikow, Konstantin Rexing, Jonas

Schütte und Tristan Steuber.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0