Derby gegen SUS Stadtlohn

(am). Udo Klümper schüttelte den Kopf: „Stadtlohn hat in dieser Liga nichts zu suchen“, meinte er nach der Pleite der SG Gescher / Legden II in Stadtlohn. Die Gastgeber waren nach der vergangenen Spielzeit aus der Kreisliga abgestiegen und haben gleichzeitig auf einen Start in der 1. Kreisklasse verzichtet...

Sie wollten ganz unten einen Neubeginn starten und spielenn daher in der 2. Kreisklasse. Kein Wunder, dass der SuS nun mit zwei klaren Erfolgen die Saison begonnen hat. Die Gäste aus Gescher und Legden verkauften ihre Haut so teuer wie möglich und führte sogar vom 5:4 bis 7:6 nach 15 Minuten. Zur Pause hatten die Gastgeber allerdings die Weichen auf Sieg gestellt und nahmen ein 16:11 mit in die Kabinen. Steffen Ross und Michael Demes hielten die SG bis dahin im Spiel. „Stadtlohn hielt über 60 Minuten das Tempo hoch und kam immer wieder über den Kreis und mit schnellen Gegenstößen zum Erfolg,“ erkannte Udo Klümper die Stärken der Stadtlohner. Da nutzte der SG Reserve auch keine volle Bank, am Ende gab es eine 19:31 Niederlage. Für die SG spielten: Michael Bücken (Torwart), Michael Demes (6 Tore), Andreas Froning, Steffen Ross (je 3), Michael Sommer, Thomas Weghake (je 2), Thomas Roring, Kai Fiegenbaum, Stephan Gebken (je 1), Frank Börger, Udo Klümper und Robin Schwab.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0