Handballbericht: TV Gescher II vs. HSC Rhade

(am). Mit einer weiteren Niederlage beendeten die Handballer vom TV Gescher II die Saison. Die Glockenstädter wollten mit einem Sieg gegen den HSC Rhade in die Sommerpause gehen und nach einem 7:2 Vorsprung in Minute 13 sah auch alles prima aus...

Dietmar Maßmann im Tor vereitelte einige Großchancen der Gäste und im Angriff war Steffen Ross Dreh- und Angelpunkt. Er traf selber oder glänzte mit feinen Anspielen. Rhade nahm eine Auszeit und kam dann bis zur Pause besser ins Spiel. Dennoch führten die TV-Handballer noch mit 12:9. Nach dem Wechsel kam Rhade schnell zum 12:12 Ausgleich. „In dieser Phase war unsere Abwehr das reinste Chaos“, schüttelte Stephan Gebken den Kopf. Pech im Angriff durch zahlreiche Pfostentreffer kam auch noch hinzu. Mit vielen leichten Toren durch schnelle Gegenstöße ging Rhade 13 Minuten vor dem Ende mit 17:16 in Führung. Mit einer Auszeit wollte der TV das Spiel beruhigen und noch einmal Kräfte für die letzten Minuten bündeln. Doch in der Schlussphase ging gar nichts mehr. Kurzfristig stand die 4:2 Deckung zwar besser, doch im Angriff ließen die Gastgeber zu viel liegen. Rhade gewann am Ende mit 27:21 und sorgte damit für lange Gesichter beim TV Gescher: „18 Gegentreffer gegen Rhade in der zweiten Halbzeit sind eindeutig zu viel“, zuckte Stephan Gebken mit den Schultern. Im letzten Saisonspiel kamen folgende Akteure zum Einsatz: Dietmar Maßmann (Torwart), Steffen Ross, Robin Schwab, Thomas Weghake (je 4 Tore), Kai Fiegenbaum, Michael Sommer (je 3), Andreas Froning (2), Stephan Gebken (1) und Thomas Roring.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0