Tabellenletzter

(am). Platz für Platz wurden sie durchgereicht und nach der letzten Niederlage zieren die Handballer des TV Gescher II das Tabellenende. Auch beim Spiel in Borghorst, in dem die TV Reserve auf die dritte Mannschaft des TV Borghorst traf, war mehr als eine knappe Niederlage drin...

Das Tempo im Spiel war nicht hoch, das kam den Glockenstädtern entgegen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit stand es 9:9, dann brachte Nachwuchsspieler Steffen Ross sein Team mit feinen Treffern aus dem Rückraum mit zwei Toren in Führung. Bis zum 13:15 für Gescher hielt der Vorsprung, dann stellten die Gastgeber, die einige „alte Füchse“ in den eigenen Reihen hatten, ihre Abwehr um. Mit dem vorgezogenen Abwehrspieler kam der TV Gescher nicht klar und musste nach dem 16:16 Ausgleich bis zum 16:21 fünf Treffer in Folge hinnehmen. Das war die Vorentscheidung und Borghorst behielt am Ende mit 22:17 die Punkte am Ort. „Wir haben wieder zu viele klare Chancen liegen gelassen und zum Schluss ein paar unnötige Würfe genommen“, schüttelte Udo Klümper den Kopf, hatte aber für seine Torhüter ein Extralob. „Die beiden haben uns mit tollen Paraden im Spiel gehalten!“

 

Die nächste Chance zu punkten gibt es am 21.03.2015 in Burgsteinfurt. Allerdings hängen beim Tabellenzweiten die Trauben sehr hoch.

TV Gescher II: Michael Bücken, Dietmar Maßmann (Torhüter), Steffen

Ross (6), Michael Sommer, Stephan Gebken, Udo Klümper, Kai Fiegenbaum, Manfred

Kloster (je 2), Thomas Roring (1) und Robin Schwab.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0