Derbyniederlage I

In dem Derby TV Gescher 1 gegen DJK Coesfeld 2 behalten die Coesfelder in diesem

Nervenspiel am Schluss die Oberhand und gewinnen 20:16. Im Mittelpunkt der Partie

standen von Beginn an die Torhüter...

Für Gescher waren es Markus Twyhues und Dominik Jäger und für den Gast aus Coesfeld Nils Heuermann und Oliver Mönsters, die zum einem die Schützen zur Verzweiflung trieben und zum anderen immer wieder bei den Zuschauern für Applaus sorgten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der Anfangsphase entscheidend absetzen.

Über ein 5:5 (10.) erzielte Felix Wiechert in der 19. Minute den 7:8 Anschlusstreffer für den TV. In dieser Phase des Spiels gelang es dem Tabellendritten aus Coesfeld aus den erspielten Torchancen mehr Kapital zu schlagen. Die Mannschaft von Trainer Jörg Levermann zog bis zur Halbzeitpause auf 13:10 davon. In Durchgang zwei kam es im

Spielverlauf zu der angesprochenen Torarmut. Diese war allerdings den Paraden

der Torhüter geschuldet, die immer wieder glasklare Tormöglichkeiten entschärften. Wobei die Gescheraner beim Auslassen der Großchancen deutlich führten und die Kreisstädter somit den Vorsprung auf 17:11 (43.) ausbauten. Die Aufholjagd von Geschers Akteuren schien bei zwei verworfenen Strafwürfen in der Schlussphase der Partie aussichtlos. Die DJK machte schlussendlich den Deckel drauf und gewinnt ungefährdet mit 20:16 das Derby.

 

Für Coesfeld spielten

im Tor: Oliver Mönsters und Nils Heuermann

im Feld: Frederic Wienecke (4), Janes Kloster (5), Florian Urra (2), Peter Beumer (1),

Felix Dartmann (3), Julian Greive (2), Julian Koster (1), Felix Jacobs (1),

Thomas Flenker (1), Carsten Böggering, Daniel Höink und Eike Ralenkötter

Für Gescher spielten

im Tor: Markus Twyhues und Dominik Jäger

im Feld: Johannes Schipplick (1), Jan Worth (3), Felix Wiechert (1), David Stockhorst

(3), Steffen Ross, Lukas Efting (1), Timo Berning (1), Sebastian Gehlmann,

Justus Wies (3), Bernhard Bönning (1) und Leo Schipplick (2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0