Trickwürfe gegen Mühe

Für die Handballer vom TV Gescher reichte es bei HC Ibbenbüren 3 nur zu einer knappen 26:27 Niederlage. Die Spielanlagen beider Mannschaften hätten unterschiedlicher nicht sein können. Während der TV sich Tor um Tor mühte, reichte es für den Gastgeber mit wenig Aufwand zum Torerfolg....

 

Die Ibbenbürener erzielten die meisten ihrer Tore mit verdeckten Würfen. Da war es für Fred Brockhoff und Dominik Jäger schwer, den eigenen Kasten sauber zu halten. Der HC zog mit 5:3 (10.) Toren davon und hielt die Gescheraner bis zur Halbzeit auf drei Tore zum 16:13 auf Abstand. In Durchgang zwei gab der Gast noch mal alles. Das Team von Trainer Michele Grimmelt holte auf und erreichte zur 47. Minute sogar den 18:18 Ausgleich.

Wäre da nicht der Ibbenbürener Rückraumspieler gewesen. Mit zahlreichen Hüftwürfen erzielte er einfache Tore. Erst mit einer Manndeckung stand die Abwehr nun sicherer. Leider kam diese taktische Maßnahme wohl spät. Zu viel Kraft kostete das Recht aufwendige Spiel der Gescheraner und am Ende stand eine durchaus vermeidbare 26:27 Niederlage.

Für Gescher im Feld: David Stockhorst Michele Grimmelt Jan Worth Johannes und Leo Schipplick Sebastian Gehlmann Felix Wiechert Thomas Hackfort Bernhard Bönning und Justus Wies

Kommentar schreiben

Kommentare: 0