Spannung bis zum Schluss beim ungeschlagenen Tabellenführer

(MG) Spannung bis zum Schluss bei der Partie der Handballer vom TV Gescher I

gegen Ibbenbüren SpVg III. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem

leistungsgerechten 25:25 Unentschieden.

Schon zu Beginn des Spiels begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und

das, obwohl der Gast aus Ibbenbüren als ungeschlagener Tabellenführer anreiste.

Über ein 4:4 (16.) folgte ein Schlagabtausch das zu einem

10:10 (22.) und auch bis zum Pausenstand (15:15) reichte. Geschers Taktik mit

einer defensiven Deckung und einem lauffreudigen Angriff ging also auf. Vor

allem Lukas Efting, erfolgreichster Werfer in den Reihen des TV mit insgesamt 5

Treffern, kam mit diesem Spielsystem sehr gut aus.

Auch in Durchgang zwei konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheiden absetzen. Zwar ging die Spielvereinigung in der 42. Spielminute mit 18:16 Toren in Führung, doch Gescher holte auf und erarbeitete sich selbst eine 23:21 Führung kurz vor Schluss.

Aber zu diesem Zeitpunkt reichten die Kräfte bei Gescher offenbar

nicht mehr aus, den Vorsprung zu verwalten. Jetzt in der Schlussphase des

aufreibenden Spiel machte sich die dünn besetzte Ersatzbank bemerkbar. Unnötige

Ballverluste brachten den Gegner wieder auf den 25:25 Endstand ran.

Für Gescher im Tor: Fred Brockhoff, Markus Twyhues, Dominik

Jäger; im Feld: Lukas Efting, David Stockhorst, Jan Worth, Sebastian Gehlmann,

Timo Berning, Michele Grimmelt und Bernhard Bönning

Kommentar schreiben

Kommentare: 0