Nicht zu holen gegen SC Arminia Ochtrup

Am Samstag spielte die männliche B-Jugend des TV Gescher

zuhause gegen den SC Arminia Ochtrup.

Zu Beginn des Spiels wurde

schnell klar, dass das kein einfaches Spiel gegen die körperlich und technisch

stärkeren Ochtruper werden würde. Das erste Tor der Glockenstädter fiel erst

bei einem Stand von 0:6 in der 10. Minute....

Ballverluste und technische Fehler verwandelten die Gäste

durch Konterlauf in Tore um. Die beiden

Torhüter Tobias Werschmann und Robin Lindenbaum zeigten viele guten Paraden und

entschärften einige präzise geworfene Bälle des Gegners.

Mit der 6:0 Abwehr der Ochtruper taten sich die Gastgeber

sehr schwer und bei einem Stand von 4:15 ging es in die Kabine. Die Gescheraner Trainerin Christa Brockhoff

machte eine deutliche Ansage, die die Jungs verinnerlichten.

Nach Anpfiff der 2. Halbzeit packten die Gescheraner in der

Abwehr besser zu und konzentrierten sich auch auf den Angriff. Paul Homann

konnte durch körperlichen Einsatz Tor um

Tor für seine Mannschaft aufholen. Die Ballverluste verringerten sich und somit

konnten auch Spielzüge mit Torerfolg gespielt werden. Die beiden Torhüter der

Glockenstädter knüpften an ihrer Leistung der ersten Halbzeit an und

verriegelten das Tor. Das Spiel konnte

nicht mehr gedreht werden, aber eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte

Zuversicht für das nächste Spiel. Bei dem Schlusspfiff stand es 13:25 für Ochtrup.

Für Gescher spielte:

Lars Thesing (2), Tom Willemsen (1), Paul Homann (5), Maurice Volmer

(3), Lukas Bronnert (2), Linus Wellenbrock, Niklas Geißler, Michael Becker,

Niklas Brinkmann, Malte Große Ahlert, Robin Lindenbaum und Tobias

Werschmann im Tor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0