Torwart hälten hinten dicht

(am). Auch im zweiten Heimspiel hielten sie sich schadlos! Die Handballer vom TVGescher II gewannen gegen die Reserve von GW Nottuln klar mit 20:17. „50 Minuten haben wir den Gegner beherrscht, die letzten 10 Minuten waren nicht so prickelnd“, bilanzierte Udo Klümper nach dem Spiel.....

„Bis zum 20:12 war das Match längst entschieden, dann spielte Nottuln eine offene Manndeckung und wir praktisch ohne Torwart“, schüttelte er den Kopf. Michael Bücken, der Mann zwischen den Pfosten beim TV Gescher, wollte sich nach starker Leistung in der Bude auch noch als Torschütze eintragen. Dieses Vorhaben ging schief und Nottuln verkürzte auf 17:20. „Wir sind stark gestartet und haben sogar sechs schnelle Gegenstöße erfolgreich abgeschlossen“, staunte Udo Klümper über seine Truppe. Zur Pause legten die TV Handballer bereits den Grundstein und führten mit 12:6. Auch nach dem Wechsel geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr. Im eigenen Tor hielt Michael Bücken drei von fünf Strafwürfen der Gäste, nur mit dem Tore erzielen hat es nicht geklappt. Das übernahmen Stephan Gebken (6), Felix Wiechert, Jens Dickhoff, Thomas Weghake, Thomas Roring, Andreas Froning (je 2), Christian Rudde, Udo Klümper, Frank ter Duis und Manfred Kloster (je 1).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0