Grußwort für die neue Handballsaison 2013/2014

Liebe Freunde des Handballsports in Gescher,

mit Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tod Jogi Zumbülts erhalten. Er starb am 19. Juni nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 44 Jahren. Wir verlieren mit Jogi unseren langjährigen Trainer und einen Sportkameraden, dessen Name immer mit dem Handballsport

in Coesfeld und Gescher verbunden bleiben wird. Die Lücke, die er hinterlässt, wird nur sehr schwer zu schließen sein. Wir werden Jogi nicht vergessen......

In der vergangenen Saison konnten viele der gesteckten Ziele erreicht werden. Keine Mannschaft ist abgestiegen, wobei es bei der ersten Herrenmannschaft in der Abstiegsrunde eng geworden war. Verstärkt durch einige A-Jugendspieler können wir entspannt in die neue Spielzeit gehen und werden in beiden Herrenmannschaften sicher immer genügend Spieler zur Verfügung haben. Es ist einigen der erfahrenen Spieler dabei sicher recht, nicht wie noch in der letzten Saison jedes Spiel durchspielen zu müssen. Leider können wir auch in dieser Saison keine Damenmannschaft melden, da nicht genug Spielerinnen zur Verfügung stehen. Aber es entwickelt sich zur Zeit eine starke weibliche A-Jugend, die in der übernächsten Saison im Seniorenbereich angreifen wird. Musste die männliche B-Jugend in der letzten Saison noch wegen Personalmangels abgemeldet werden, so startet diese sehr stark besetzte Mannschaft in dieser Spielzeit wieder durch und greift in der Kreisliga an. Fast alle anderen Jugendmannschaften gehen ebenfalls in der Kreisliga auf Tore- und Punktejagd, wir dürfen uns auf spannende Spiele in der Halle am Borkener Damm freuen. Mit sieben Jugendmannschaften können wir weiterhin den Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen unsere Sportart anbieten. Die Suche nach Trainern und Betreuern für die Jugendmannschaften hat sich dabei einmal mehr schwierig gestaltet. Letztlich ist es aber doch gelungen, für jede Mannschaft zwei Betreuer zu finden, die den Nachwuchs trainieren und bei ihren Spielen betreuen. Ein Höhepunkt der Saison war zweifellos das Abschiedsspiel für die Legende Klaus Merz! Nach fünfzig Jahren aktiven Handballsports hat sich Klaus gegen alle wohlmeinenden Worte seiner Mannschaftskameraden für einen Rückzug von der Sportart seines Lebens entschieden. Zum letzten Saisonspiel konnten wir in der Dreifachhalle auch Gäste aus Borken und Gladbeck begrüßen, die mit Klaus vor Jahrzehnten zusammengespielt hatten. Vor einer tollen Kulisse wurde der Sieg gegen Stadtlohn zu einem gelungenen Event, das erst spät abends seinen Abschluss fand. Das Klaus wie immer in den letzten Jahren als Torschützenkönig die Saison und letztlich seine Karriere beendet hat, mag Motivation genug für ihn sein, gelegentlich beim ein oder anderen Spiel auszuhelfen! In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine spannende und erfolgreiche Saison 2013/2014 bei bester Gesundheit. Andreas Froning Abteilungsleiter Handball

Kommentar schreiben

Kommentare: 0