Nur noch zwei Chancen für die 2.

(am.) Noch zwei Spiele haben die Handballer des TV Gescher II Gelegenheit, die dürftige Rückrundenbilanz aufzupolieren. Dann ist die Spielzeit vorbei und bereits zwei Spieltage vor Saisonende steht fest, dass es ein enttäuschendes Jahr se in wird, wenn man nur den Tabellenplatz betrachtet....

Auch im Heimspiel gegen Gronau war für die Glockenstädter nichts zu holen, die athletischen Gästespieler waren in puncto Schnelligkeit einfach überlegen. „Vor ein paar Jahren hätten wir mit unserer Routine gegen eine so junge Mannschaft noch gepunktet, aber das reicht heute einfach nicht mehr“, zuckt Andreas Möllers mit den Schultern.

Ausgerechnet Klaus Merz musste verletzt passen, damit fehlte der Top Torschützer des TV Gescher II. Bis zur eigenen 6:5 Führung spielte der TV prima mit, dann wurde jeder Abspielfehler und jeder Fangfehler mit einem schnellen Gegenstoß der Gäste bestraft. Über 10:6 warf Gronau einen 17:10 Halbzeitvorsprung heraus.

Nach dem Wechsel war Schadenbegrenzung angesagt. Nach vier Treffern in Folge für Gronau nahm Stephan Gebken eine Auszeit, 16:28 lagen die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt zurück. Die letzten Minuten waren dann wieder ausgeglichen und der Rückstand wuchs nicht mehr an. Allerdings war die 21:32 Niederlage für den TV am Ende klar genug.

Am kommenden Sonntag geht es Nach Rhade, vom Tempo her dürften die Rhader den Glockenstädter besser liegen.

Gegen Vorw. Gronaus II spielten für den TVG: Michael Bücken und Dietmar Maßmann im Tor, Stephan Gebken (6 Tore), Thomas Weghake (5), Manfred Kloster (3), Udo Klümper, Dirk Saalmann (je 2), Andreas Froning, Andreas Möllers, Thomas Roring (je 1), Christian Rudde und Fabian Voigt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0