Und sie warten weiter auf einen Erfolg.

(am). Und sie warten weiter auf einen Erfolg. Die Saison neigt sich dem Ende, nur noch drei Spiele haben die Handballer des TV Gescher II zu absolvieren und dümpeln weiter im Mittelfeld der Tabelle. Seit vier Spielen haben sie nicht mehr gewonnen und auch bei der Spielgemeinschaft Legden / Eggerode gab es nichts zu holen....

Zwar bestimmte der TV die Anfangsphase und kam über 3:1 und 4:2 zu einer feinen 7:3 Führung, doch dann machten die Gastgeber ernst und führten zur Pause mit 11:10. „Dietmar hielt uns mit tollen Paraden im Spiel“, zollte Udo Klümper seinem Torwart Dietmar Maßmann ein Extralob. Außerdem spielte der TV seine Angriffe routiniert aus. In Durchgang zwei wurden die Chancen wie in den Spielen zuvor hergeschenkt. Fast jeden Fehlwurf aus bester Position nutzten die Gastgeber zu schnellen Gegenstößen.

 Auch Geschers zweiter Torhüter Michael Bücken hielt was zu halten war, wurde aber bei den schnellen Gegenstößen zu oft von seinen Vorderleuten im Stich gelassen. Bis auf 28:18 rauschten die Gastgeber ab, ehe Stephan Gebken mit einer Auszeit die Reißleine zog. „Leute, wir wollen hier nicht untergehen!“, mahnte er seine Mitspieler und verlangte für die letzten Spielminuten volle Konzentration.

Michael Sommer verstand die Worte und netzte vier Mal in Folge ein. Da die Abwehr dicht hielt, gab es bis zum 22:28 Endstand noch etwas Ergebniskosmetik für den TV, der folgende Akteure einsetzen konnte: Michael Bücken und Dietmar Maßmann im Tor, Klaus Merz (7 Tore), Michael Sommer (5), Stephan Gebken, Dirk Saalmann (je 3), Thomas Weghake (2), Udo Klümper, Christian Rudde (je 1) und Georg Beeke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0