"Das war die beste erste Halbzeit"

(am.) „Das war die beste erste Halbzeit, die ich von unserer Mannschaft seit langem gesehen habe“, freute sich Andreas Möllers über die Leistung seines Teams. Die Handballer des TV Gescher II trafen im Heimspiel auf den TB Burgsteinfurt III und waren vor allem in Durchgang eins haushoch überlegen. Bis zum 3:2 für Gescher hielten die Gäste mit, dann ging die Post ab!...

Über 6:2 setzten sich die Hausherren auf 12:3 ab. Die Abwehr blockte, was das Zeug hielt und Michael Bücken im Tor war nicht zu überwinden. Mit feinen Pässen nach vorne leitete er Tempogegenstöße ein, die von Andreas Froning mit Toren veredelt wurden. Treffer Nummer vier der Gäste war ein unberechtigter Strafwurf.

Schiedsrichter Bernhard Bönning aus Gescher, der sich Bestnoten verdiente und nach dem Spiel auch von den Gästen ein Extralob erhielt, fiel auf eine „Schwalbe“ des Steinfurter Kreisläufers herein. Mit 13:4 für den TV wurden die Seiten gewechselt.

„Dabei haben wir noch so viele Chancen liegen gelassen, alleine fünf Mal vor dem Tor frei vergeben“, schüttelte Andreas Möllers den Kopf. Nach der Pause lief bis zum 17:7 alles weiter nach Plan, dann brachten viele Auswechslungen einen Bruch ins Spiel der Glockenstädter. Sechs Treffer in Folge für die Gäste und schon stand es nur noch 17:13.

Stephan Gebken hatte von der Bank genug gesehen und verordnete seiner Mannschaft eine Auszeit. Zur Zitterpartie sollte sich das Spiel nicht mehr entwickeln! Mit einer 5:1 Trefferfolge fanden die Gescheraner wieder in die Erfolgsspur und siegte am Ende locker mit 22:14.

Für den TV spielten: Michael Bücken im Tor, Andreas Froning (7 Tore), Klaus Merz, Udo Klümper (je 3), Michael Sommer, Christian Rudde, Stephan Gebken (je 2), Andreas Möllers, Thomas Weghake, Georg Beeke (je 1) und Fabian Voigt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0