Die Handballer des TV Gescher II kassierten die zweite Niederlage in Folge

(am). Die Handballer des TV Gescher II kassierten die zweite Niederlage in Folge. Nicht ganz unerwartet verloren sie bei Vorwärts Gronau II mit 28:32. Die Gronauer, die bislang noch ungeschlagen sind, nutzen einen neuen Punkt in den Durchführungsbestimmungen aus....

Danach kann sich ein Spieler bis zum 21. Lebensjahr nicht fest spielen und beliebig zwischen erster und zweiter Mannschaft wechseln. Seit Jahren läuft die Jugendarbeit in Gronau gut und so leben die Grenzstädter prima von ihrem Talentschuppen. Die Oldies vom TV Gescher II hielten zunächst prima mit und glichen bis zum 6:6 immer wieder aus, dann lagen sie 9:13 zurück. Mit vier Treffern in Folge wurde auch dieser Rückstand egalisiert. Nach dem 15:13 Pausenstand für Gronau erhöhten die Gastgeber den Vorsprung beim 19:15 wieder auf vier Tore. Noch einmal kämpften sich die Gäste wieder heran und glichen zum 20:20 aus. Dann waren aber alle Körner aufgebraucht und einen weiteren hohen Rückstand konnte der TV nicht mehr aufholen. „Jeder Fehlwurf und jeder Ballverlust von uns wurde gnadenlos mit einem schnellen Gegenstoß bestraft“, zuckt Andreas Möllers mit den Schultern. Einige Großchancen der Gastgeber vereitelte Keeper Michael Bücken noch mit guten Reflexen, doch am Ende war auch er machtlos. Klaus Merz war mit neun Treffern einmal mehr erfolgreichster TV-Werfer, seine Quote von der Sieben-Meter-Marke lag auch wieder bei 100 Prozent. Vier Strafwürfe – alle verwandelt. Alle weiteren Spieler konnten sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen: Andreas Froning (5), Jochen Inkmann, Andreas Möllers (je 3), Stephan Gebken, Udo Klümper, Christian Rudde (je 2), Fabian Voigt und Georg Beeke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0