Déjà vu beim Spiel der 2. Mannschaft der Handballer

(am). Es war wie ein Déjà vu! Exakt dieselbe Aufstellung wie in der Vorwoche und praktisch derselbe Spielverlauf. Nur der Gegener war ein anderer!...

Die Handballer des TV Gescher II empfingen die dritte Mannschaft vom TV Jahn Rheine.

Wie sieben Tage zuvor gegen DJK Coesfeld gab es eine ausgeglichene Anfangsphase, dann einen Zwischenspurt der Gastgeber mit komfortabler Führung und am Ende wurde wieder etwas gezittert.

 

In den ersten drei Angriffen war jeder Schuss ein Treffer, 3:0 führte Gescher, doch Rheine kam noch einmal zum Ausgleich. Über ein 13:8 setzten sich die Hausherren dann zur Pause auf 14:10 ab. Bis zum 18:14 war auch alles im grünen Bereich, doch dann traf der Linkshänder aus dem Rheinenser Rückraum fast nach Belieben und machte die Sache noch einmal spannend.

Die Gäste verkürzten auf ein Tor, Gescher erhöhte im Gegenzug wieder auf zwei.

Dieses Spielchen dauerte über 10 Minuten in Durchgang zwei, dann sorgte Andreas Froning mit einem Tempogegenstoß zum 23:20 wieder für einen größeren Vorsprung.

Sekunden vor Schluss markierte Torhüter Michael Bücken, der sich mit an den Kreis geschlichen hatte, das 24:21 für die Gastgeber. Ein Spieler vom TV Jahn Rheine warf dann den Ball ins leere Gehäuse der Gescheraner zum 24:22 Endstand.

Bestnoten verdiente sich Andreas Froning, der nicht nur mit sechs Treffern erfolgreichster Werfer auf Seiten der Glockenstädter war, sondern auch laufstark viele Gegenstöße abschloss.

TV Gescher II: Michael Bücken im Tor (1 Tor), Andreas Froning (6), Michael Sommer (5), Klaus Merz (4 Tore), Udo Klümper (3), Christian Rudde, Georg Beeke, Stephan Gebken, Andreas Möllers, Jochen Inkmann (je 1) und Fabian Voigt.