TV Gescher spielt sich an die Tabellenspitze

(JD) Die erste Handballmannschaft des TV Gescher lieferte sich am Samstagabend ein spannendes Auswärtsduell gegen die SC Arminia Ochtrup 2 und kann sich über den dritten Sieg in Folge freuen.....

Zur grundsätzlich sehr schwachen Personaldecke kam noch der Ausfall von Jan Wort und Björn Terhünte. So sah es bis Samstagmorgen sehr düster aus. Doch quasi mit dem Sonnenaufgang meldeten sich Lukas Efting und Frank Börger für das Spiel an und entzündeten damit das Licht am Ende des Tunnels. So reiste der TV mit 2 Auswechselspielern an. Dirk Celly Saalmann konnte jedoch leider wegen körperlicher Gebrechen nicht eingesetzt werden.

 

Die ersten Minuten des Spiels gestalteten sich schwierig. Die Ochtruper kamen gut ins Spiel und erzielten sehr schnell und scheinbar mühelos 2 Tore. Der Halblinke verkaufte sich gut und war anfangs schwer zu halten. Auch der Mittelmann machte einen dynamischen Eindruck und der Kreisläufer wäre bei guten Anspielen auf Grund seiner stabilen Bauweise nicht zu halten gewesen. Glücklicher Weise konnte die individuelle Stärke der Spieler nicht vom Mannschaftkollektiv in Szene gesetzt werden. Somit konnte der TV seinen schlechten Start durch einen Treffer von Micki Demes schnell wieder ausgleichen und sich sogar durch weitere Treffer von Micki, Jens Dickhoff und Bernard Bönning mit 5:2 Toren absetzen. Dieser Puffer wurde bis in die Halbzeitpause getragen (15:12).

 

In die 2. Halbzeit startete Ochtrup mit einem jüngeren Torwart und unheimlich engagiert. Jedoch konnten nicht alle Spieler mit dem erhöhten Tempo umgehen und so landete der Ball in dieser entscheidenden Phase 3 mal aus Versehen beim TV, der prompt Tempo-Gegenstöße einleitete und den Vorsprung mit Treffern von Micki und Lukas Efting auf 18:12 ausgebaute.

 

Trotzdem sollte das den Kampfgeist der Ochtrupper nicht brechen. Der junge Torwart wurde wieder ausgewechselt und weiter konzentriert gearbeitet. Ochtrup nutzte die Chancen und ließ es nicht zu, dass Gescher sich unerreichbar absetzen konnte.

 

In der Mitte der zweiten Halbzeit begann die spannendste Phase des Spieles. David Rollo Stockhorst musste wegen seiner dritten Zeitstrafe das Spielfeld verlassen. Seine Position nahm Frank Börger ein. Da Jens Dickhoff schon in der ersten Halbzeit in Manndeckung genommen wurde, bildeten nun Frank (Rechts), Micki Demes (Mitte), Lukas Efting (Links) den Rückraum. Auch diese ungewohnte Konstellation erziehlte ihre Tore und so versuchten die Ochtruper nun auch Micki per Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen. Die Lücken in der Abwehr wurden damit jedoch zu groß und damit schoss sich der SC ins eigene Knie.

 

Trotzdem kamen die Ochtruper 90 Sekunden vor dem Schlusspfiff auf 27:26 heran und gingen nun in eine vollkommen offene Manndeckung über. Wie in der Anfangsphase der 2. Halbzeit erzeugte ihr Angriff einen enormen Druck auf die Abwehr des TV. Doch auch dieses Mal wurden zu viele Bälle auf dem Weg zum Tor, in dem Markus Twyhues lauerte, verspielt.

 

Damit gaben sie den Gescheranern 2x die Möglichkeit das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Beide Male wurde der Ball mit hohem Tempo auf die linke Seite gespielt und dann an den freien Kreisläufer Thomas Roring weiter gegeben. Beim ersten Versuch waren seine Füße jedoch ein Stück zu lang und so musste der Schiedsrichter auf „Kreisab“ entscheiden. Seine zweite Chance ließ Thomas sich jedoch nicht nehmen und nagelte den Ball mit atemberaubender Wucht ins gegnerische Tor.

 

Im Spiel gegen Ochtrup hat die 1. Mannschaft des TV Gescher sicher noch nicht ihr volles Potential gezeigt; aber im Anbetracht der Umstände kann das Team guter Dinge am Sonntag zum nächsten Gegner ,TV Jahn Rheine 2, fahren, der den Gescheranern den ersten Tabellenplatz streitig machen kann.

 

Miteinander spielten: Michael „Micki“ Demes (12), Jens Dickhoff (4), Berhard Bönning (4), Lukas Efting (3), David „Rollo“ Stockhorst (3), Frank „Düse“ ter Duis (1), Thomas Roring (1), Dirk „Celly“ Saalmann (0).