Unglickliche Niederlage in Unterzahl

(am). Eine unglückliche Niederlage musste die zweite Handballmannschaft des TV Gescher beim Gastspiel in Burgsteinfurt einstecken. Nachdem sich Michael Sommer und Manfred Kloster abgemeldet hatten, fiel Andreas Möllers kurzfristig aus.....

Weitere Alternativen gab es nicht und damit war klar: 60 Minuten Unterzahl! „Natürlich fahren wir und sagen das Spiel nicht ab“, nahmen es die Gescheraner sportlich. Und siehe da, zur Pause stand es 14:8 - für Gescher wohlgemerkt! „Trotz Unterzahl haben wir immer wieder Lücken in der Steinfurter Abwehr gefunden“, freute sich Udo Klümper. Michael Bücken im Tor der des TV hielt einmal mehr sehr gut und die unterzählige Abwehr der Gescheraner verschob gekonnt. Kleiner Gag am Rande: Zur Pause fotografierte Michael Bücken kurzerhand die Anzeigentafel. „Heim 8 – Gast 14“ stand dort zu lesen. Dann verschickte er das Foto per MMS an die Daheimgebliebenen und sorgte bei den Adressaten für unglaubliches Staunen. Ab der 40. Minute wurde Klaus Merz dann in Manndeckung genommen. „Das hätten die Steinfurter schon viel früher machen können, dann wäre es am Ende nicht so eng geworden“, meinte Udo Klümper nach dem Spiel. Bis zum 20:16 hielt der TV den Vorsprung, aber nach einer kämpferische starken Vorstellung gab es am Ende doch noch eine 21:22 Niederlage. „Was sollen wir machen, wir wussten, dass es das ein oder andere Mal personell eng werden könnte. Wir haben uns teuer verkauft und hätten fast noch gepunktet“, resümierte Udo Klümper die Partie in Burgsteinfurt: TV Gescher II: Michael Bücken im Tor, Klaus Merz (11 Tore), Udo Klümper (6), Andreas Froning (3), Christian Rudde (1) und Fabian Voigt.