Derbysieg für SG-Handballer

(am.) Die Handballer der SG Gescher / Coesfeld II mussten schon vor dem Anpfiff schmunzeln. Endlich einmal konnten sie mehr Akteure aufbieten als der Gegner. Das war aber auch kein Kunststück, denn der Nachbar und alte Rivale vom SuS Stadtlohn II trat in Unterzahl mit nur fünf Feldspielern an....

Die Aufstellung der SG hatte dagegen beinahe „Allstar“ Charakter, Manfred Kloster wirkte nach langer Pause wieder mit und auch Markus Twyhues, der normalerweise bei der ersten Mannschaft das Tor hütet, lief nach längerer Auszeit als Feldspieler auf. In der ersten Hälfte spielte die SG überheblich in der Abwehr und ließ trotz der Überzahl dem Gegner zu viele Chancen. Bis zum 5:4 hielten die Gäste dann auch mit, danach setzte sich die SG über 9:4 auf 11:5 ab. Drei Tore in Folge brachten die Gäste wieder heran und sorgten für Kopfschütteln bei der SG, die aber einen 14:9 Vorsprung mit in die Kabinen nahmen. Erst in der zweiten Halbzeit nutzten die Gastgeber ihre Chancen konsequenter. SG-Keeper Michael Bücken überzeugte einmal mehr zwischen Pfosten und leitete immer wieder schnelle Gegenstöße ein. Die Stadtlohner waren konditionell klar unterlegen und beim 23:13 war die Vorentscheidung längst gefallen. Am Ende hieß es 31:19 und auch Markus Twyhues hatte sich mit drei Treffern in die Torschützenliste eingetragen. Zwei mal traf er von der linken und einmal von der rechten Außenposition. Die weiteren Treffer der SG-Handballer erzielten: Michael Sommer, Udo Klümper, Thomas Roring (je 6), Stephan Gebken (4), Christian Rudde (3), Manfred Kloster (2) und Klaus Merz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0