SG Gescher/ Coesfeld – DJK Coesfeld 2

In seinem letzen Lokalderby mit der DJK gegen seinen EX Verein hoffte Michele Grimmelt auf den ersten doppelten Punktgewinn, zumal die DJK nach einigen Siegen in Folge den Klassenerhalt fast fest machen konnte. Die SG musste , wie so oft in dieser Saison, mit Minimalbesetzung auskommen.

Nach dem Ausfall von Jens Dickhoff , half Stephan Gebken aus der Zweiten aus und Alfons Beier erklärte Mitte der ersten Hälfte den Rücktritt vom Rücktritt, so dass die SG über den Luxus zweier Auswechselspieler verfügte.

 

Die DJK, die auf den verletzten Carsten Böggering verzichten musste, begann mit ihrer gewohnt offensiven 3-2-1 Deckung und ging durch Andreas Hüppe mit 1-0 in Führung. Bernhard Bönning glich aus und bis zum 3-3 war die Partie ausgeglichen. Die SG hielt sich an die taktischen Vorgaben und kam immer besser mit der offensiven Deckung der DJK zurecht. Fred Brockhoff im SG Tor sorgte mit einigen Paraden dafür, das den Coesfeldern im Angriff immer weniger gelang. Der SG Angriff nutzte die zahlreichen Lücken der DJK Abwehr konsequent aus und setzte sich auf 9- 4 ab. Die gut gestaffelte SG Abwehr bereitete den DJK Angreifern immer mehr Probleme und so führte die SG zur Pause überraschend deutlich mit 14-7.

 

Nach der Pause versuchte die DJK den SG Angriff durch eine defensivere Variante besser in den Griff zu bekommen. Aber das Problem blieb zunächst der Angriff, der zu viele Bälle zu einfach abgab. Diese Ballverluste nutze die SG zu Gegenstößen und baute den Vorsprung weiter aus. Vor allem Lukas Efting und Michi Demes tauchten immer wieder allein vor dem DJK Tor auf und erhöhten die Führung nach 35 Minuten auf 21- 9 . Nach 40 Minuten führte die SG mit 22- 12 und das Spiel war eigentlich schon entschieden. Im Gefühl des sicheren Sieges lies es die Spielgemeinschaft etwas lockerer angehen und wurde dafür bestraft. Die DJK Spieler, die zu keinem Zeitpunkt des Spiels aufgaben, kämpften sich Tor um Tor heran und verkürzten den Rückstand bis zur 50. Minute auf 23- 19.

 

Es wurde noch einmal spannend. Nach einer Auszeit fing sich die SG wieder und baute den Vorsprung wieder aus. Als Lukas Efting mit seinem 3. Tor in Folge das 28- 20 erzielte, war das Spiel endgültig zu Gunsten der SG entschieden. Am Ende musste sich die DJK mit 28-25 geschlagen geben. Weil die SG sich konsequent an die taktischen Vorgaben hielt und eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung zeigte, geht der Sieg auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Die SG hat damit den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt, während der DJK nur noch 2 Punkte zum Klassenerhalt fehlen.

 

Für die DJK trafen: Hüppe 5; Stricker 3; Grimmelt 3; Levermann 8; Katsche 1; Bäumer 3 ; Für die Sg trafen: Bönning 4; Stockhorst 5; Worth 3; Demes 5; ter Düis 5; Efting 5; Gebken 1