Mit schwacher Leistung zum Derbysieg

(am.) Wieder zwei Punkte auf der Habenseite! Die Handballer der SG Gescher / Coesfeld II siegten im Derby gegen DJK Coesfeld III und halten weiter Kontakt zur Spitze. ...

Die Leistung der SG-Akteure war dabei aber eher dürftig. 11 Tore nach 13 Minuten waren ja völlig okay, auch dass die DJK bis dahin sechs Mal eingenetzt hatte war in Ordnung. Doch dann verloren die Hausherren völlig den Faden und wollten das Tempo der jungen DJK Akteure mitgehen. Das ist nun mal gar nicht die Spielweise der „alten Hasen“ der SG. Zum Ende der ersten Halbzeit war der Vorsprung futsch, die SG-Spieler konditionell fast am Ende und DJK hatte auf 12:13 verkürzt. Das es nicht zum Ausgleich reichte, lag an SG Keeper Michael Bücken, der in dieser Phase einen Strafwurf und zwei schnelle Gegenstöße der Gäste hielt. Mit zwei Treffern vor und nach der Pause erhöhte Udo Klümper den Vorsprung wieder. 10 Minuten nach dem Wechsel schaffte es die DJK noch einmal, mit drei Treffern in Folge auf 15:17 zu verkürzen. Dann endlich stand die SG-Abwehr stabiler und vorne wurden die großen Lücken in der DJK Defensive genutzt. Am Ende sprang dann doch noch ein klarer 28:19 Erfolg heraus. Besonders ein Akteur machte der SG das Leben schwer: Frederic Wienecke erwischte einen „Sahnetag“ und traf für die DJK satte 15 Mal ins Schwarze. Die weiteren Treffer für die Gäste erzielten Jens Schneider, Carlo Koeppen, Thorsten Gerwers und Dennis Volmer. Die Treffer der SG Gescher / Coesfeld II erzielten: Thomas Roring (8), Klaus Merz (6), Michael Sommer, Udo Klümper (je 5), Christian Rudde und Andreas Möllers (je 2). 

 

 

Text: Andreas Möllers


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0