Kampfgeist führt zum ersten Saisonsieg

Die männl. C-Jugend des TV Gescher konnte am Sonntag im Heimspiel gegen den HSC Gronau endlich den ersten Saisonsieg feiern. ...

Während die Gäste ohne Auswechselspieler anreisen mussten, konnten die Trainer Jan Worth und Stephan Gebken auf den vollen Kader zurück greifen.

Wie schon in den letzten Spielen starteten die Glockenstädter sehr nervös und unsicher in die Partie. Fehlende Laufbereitschaft und unnötige Ballverluste machten es dem Gegner einfach, Tore zu erzielen.  Schnell lag Gescher über 0 : 4 mit 3 : 11 Mitte der ersten Halbzeit hinten. Eine Auszeit brachte die nötige Ruhe in den Reihen der Glockenstädter und die Aufholjagd konnte beginnen. Die Angriffe wurden nun konzentrierter vorgetragen, in der Abwehr wurde sich gut bewegt. Beim Stand von nur noch 8 : 13 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit ließ der Kampfgeist der Gescheraner nicht nach. Friedrich Macha im Tor konnte sich mit einigen Paraden auszeichnen, der Angriff spielte geduldig bis zum Abschluss. Nach nur wenigen Minuten konnte der Ausgleich durch eine schöne Kombination durch Steffen Ross erzielt werden. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Führung ständig wechselte. Erst in den letzten 5 Minuten machte sich der Kräfteverschleiß bei den Gästen aus Gronau bemerkbar, so dass Gescher den knappen 22 : 19 Sieg mit etwas Glück feiern konnte.