Jüngste platziert sich auf Platz eins

Erfolgreich repräsentierten Geschers junge Turnerinnen ihre Heimatstadt beim Bezirksturnfest in Gemen.
Erfolgreich repräsentierten Geschers junge Turnerinnen ihre Heimatstadt beim Bezirksturnfest in Gemen.

Gescher. Gute Leistungen boten die Turnerinnen des TV Gescher beim Bezirksturnfest, das der SV Westfalia Gemen jetzt ausrichtete. Die Teilnehmerinnen kamen aus den Städten und Gemeinden Borken, Borken-Gemen, Weseke, Coesfeld, Stadtlohn, Gronau, Ahaus, Borghorst, Legden, Rheine, Wüllen, Vreden und Gescher. Bei diesem Wettkampf gingen die jüngsten Leistungsturnerinnen des TV Gescher überzeugend an den Start, heißt es in einer Mitteilung des TV. Die Geburtenjahrgänge 2002 bis 2005 turnten die Übungen P3 und P4 am Boden, Balken, Reck und Sprung.....

Die Jahrgangsstufe 2002 umfasste 60 Teilnehmerinnen. Aus Gescher dabei waren Alana Gärtner, Lea Kerkhoff, Hannah Wittig, Lisa Marie Beeke und Madita Spicker.

Zu den 2003 geborenen Turnerinnen gehörten Vanessa Sporcic und Jona Essling. Trotz 33 Wettkämpferinnen schafften es beide unter die zehn Besten ihrer Alterklasse.

 

Auf gute Konkurrenz von 58 Teilnehmerinnen trafen die 2004 geborenen Turnerinnen. Christine Rosing, Antonia Bock, Lea Kornewald, Meike Ackermann, Jael Swigoniak und Josefina Neumann zeigten ihre elegant geturnten Übungen, von denen es Josefina Neumann auf Platz fünf und Jael Swigoniak auf Platz acht schafften.

 

Annik Büger war die Jüngste vom TV Gescher. Ihr gelang es, sich auf dem ersten Platz des Geburtsjahrgangs 2005 zu platzieren. Unter 17 Turnerinnen erzielte sie mit 48,85 Punkten die beste Bewertung. Die geringere Punktzahl von 10,80 am Balken wurde durch sehr gute Leistungen an den anderen Geräte beglichen.

 

Bericht aus der Gescherer Zeitung vom 20.10.2011