Ohne Auswechselspieler in die Pleite

(am.) Im vierten Spiel hat es die Handballer der SG Gescher / Coesfeld II erwischt, denn in Rhade setzte es die erste Saisonpleite. ...

 Um nicht in Unterzahl anzutreten wurde Frank Börger überzeugt, wieder einmal für die SG aufzulaufen, Andreas Möllers und Manfred Kloster mussten kurzfristig passen. In der engen Sporthalle in Rhade konnten die Gastgeber ihren Heimvorteil nutzen, lagen im ersten Durchgang durchweg vorn und führten zur Pause mit 12:9. Die SG-Akteure verpennten dann den Start zu Durchgang zwei und lagen in der 40. Minute 13:20 zurück. Doch die Gäste bewiesen Moral und kämpften sich wieder heran. Beim 22:23 hatten sie den Anschluss hergestellt, doch es sollte nicht reichen. Der Ausgleich fiel nicht und das Spiel konnte nicht gedreht werden. Mit einem Strafwurf in der letzten Minute erzielte Rhade den 26:24 Endstand. „Machen wir uns nix vor, mit dem Kader haben wir das Optimale rausgeholt“, resümierte Klaus Merz nach dem Spiel. „Natürlich gibt es im Nachhinein ein paar Szenen im Angriff und in der Abwehr, in denen man sich cleverer hätte anstellen können“, zuckt er mit den Schultern und freut sich jetzt erst mal auf zwei spielfreie Wochenenden. Vielleicht sieht es dann personell besser aus. In Rhade spielten: Michael Bücken im Tor, Klaus Merz (9 Tore), Andreas Froning (5), Thomas Roring (4), Michael Sommer, Frank Börger (je 3) und Fabian Voigt.

 

Text: Andreas Möllers

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0