Aufstieg im Derby gesichert

Im Lokalderby gegen die DJK Coesfeld hatte die SG Gescher/ Coesfeld am Ende die Nase vorn und gewann, nicht unverdient, mit 28- 23 und ist damit sicher in die Kreisliga aufgestiegen.

Dabei verkaufte sich die DJK so teuer wie möglich, musste sich aber der größeren Routine beugen. Nach dem 1-0 für die SG konnte sich die DJK durch Marvin Hölker, Andreas Hüppe und Peter Bäumer auf 3-1 absetzen. Auch in der Folge konnte die SG den Rückstand nicht entscheidend verkürzen und lag nach 15 Minuten mit 8-5 hinten. Durch einen Zwischenspurt gelang es der SG innerhalb von 8 Minuten auszugleichen und sogar eine 10- 8 Führung zu erzielen. Vor allem Markus Twyhues im Tor und die schnellen Gegenstöße machten der DJK zu schaffen. Trotzdem blieb es bis zur Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe und so wurden die Seiten mit einem 13-10 Vorsprung für die SG gewechselt.

 

Auch nach der Pause blieb es spannend. Michele Grimmelt und Andreas Hüppe verkürzten den Rückstand auf 15-13. Beim Stand von 18-15 Mitte der zweiten Hälfte legte die SG zu und baute die Führung in 5 Minuten auf 22-16 aus. Trotzdem lies sich die DJK nicht hängen und drehte den Spies um. Auch sie brauchten nur 6 Minuten um den Rückstand auf 24-22 zu verkürzen und damit das Spiel wieder spannend zu machen.

 

Die SG spielte ihre ganze Routine aus und konnte am Ende schlimmeres verhindern. Der 28-23 Endstand ist in der Höhe Leistungsgerecht und so kann die SG im Spiel gegen Hörstel, nachdem Stadtlohn gegen den Verfolger aus Rheine gepatzt hat, wichtige Punkte um die Meisterschaft hollen. Die DJK, die sich in dieser Saison gut verkauft hat, wird versuchen den 5. Platz zu sichern. Der unter Umständen noch zum Aufstieg in die Kreisliga reicht.

 

Torschützen: DJK Coesfeld: Flenker 1; Dörken 2; Hölker 1; Dutzend 2; XP 2; Hüppe 6; Stricker 2; Bäumer 2; Grimmelt 3; Steffen 3

 

Für die SG Gescher / Coesfeld: Beier 2; Althoff 2; Stockhorst 4; Worth 2; Terhünte 7; Dickhoff 4; ter Duis 5; Klümper 2;