B-Junioren schießen TV Vreden aus der Halle

Die Personalsituation bei den Handballern der männlichen B-Jugend ist immer noch sehr Kritisch. Gleich 5 Spieler fehlt zum Heimspiel gegen den TV Vreden. So das obwohl erneut Lukas Brockhoff aus der C-Jugend die Mannschaft unterstützte, kein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Verschärfend kam hinzu, dass mit Felix Lebe nur ein einziger Rückraumspieler im Kader war.

Der TV Vreden, der das Hinspiel deutlich gewonnen hat, reiste im Gegenzug mit einem vollständigen Kader an. An die Tatsache, dass die Gegner im Schnitt 2 Köpfe größer sind, hat man sich allmählich gewöhnt. Zwar gingen die Glockenstädter durch ein Tor von Julian Kloster mit 1:0 in Führung, die Gäste antworteten mit einer 4 Tore Serie, so das beim Stand von 1:4 in der 10 Minute den Anschein hatte, als ob es ein klare Sache für die Gäste wird. Nach dem Team Time Out in der 13 Minute legten die Hausherren den Respekt vor den wuchtigen Rückraumspieler ab. Die Abwehr deckte von nun an sehr aggressiv, so dass die Grünen aus Gescher immer wieder einfache Tore durch Gegenstöße erzielen konnte. Nach einem 7:2 Zwischenspurt, ging es mit einer 10:7 Führung in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit begannen die Gescheraner furios. Mit 7:1 Toren wurden die Vredener in den ersten 10 Minuten quasi überrannt. Konnten die Vredener in dieser Zeit einmal die offensive Deckung der Gastgeber durchbrechen, scheiterten Sie spätestens am Keeper Dominik Jäger. Der in dieser entschiedenen Phase mehrere 100%igen Chancen vereitelte.

 

Trotz der körperlichen und zahlenmäßigen Überlegenheit konnten die Gäste das Spiel nicht mehr drehen, so dass Gescher diesen überraschenden aber auch in der Höhe hoch verdienten Sieg feiern konnte. Dieser Sieg sollte für das letzte Saisonspiel beim Tabellenführer aus Ochtrup Selbstvertrauen geben.

 

Für Gescher spielten: Dominik Jäger (im Tor); Julian Kloster (10 Tore), Paul Borchert, Lukas Brockhoff (5), Felix Lebe (1), Hakan Öksüzoglu (2), Pirre Lanfer (7)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0