Knapper Sieg beim Abstiegskandidaten

Beim Abstiegsbedrohten TV Vreden gelang der SG Gescher/ Coesfeld ein 20- 18 Auswärtssieg und die SG festigte ihren Spitzenplatz. ...

Die Aufgabe in Vreden gestaltet sich schwieriger als erwartet, aber in einer hitzigen Schlussphase behielt die SG die Nerven und spielte ihre Routine aus. Die späte Anwurfzeit um 20.00 Uhr am Sonntag Abend führte dazu, das die Spielgemeinschaft eine Weile brauchte bis sie in Gang kam. Nach 6 Minuten erzielte der erneut stark spielende Björn Terhünte das 1- 0. Frank ter Duis erhöhte auf  2- 0 und nach 8 Minuten hatte die SG den Vorsprung auf 4-1 ausgebaut. In einem Torarmen Spiel gelang Michael Lohbreier nach 20 Minuten die 7- 3 Führung und die SG schien die Partie im Griff zu haben. Mit 9-6 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause häuften sich die Fehler und innerhalb von 10 Minuten verspielte die SG den Vorsprung und Vreden glich zum 11-11 aus. Vor allem dem erneut starken Markus Twyhues im Tor war es zu verdanken, das die Spielgemeinschaft nicht in Rückstand geriet. In Unterzahl erzielte Alfons Beier zwei Tore und die SG führte mit 13- 11. Die umsichtig leitenden Schiedsrichter verteilten nun mehrere  Zeitstrafen gegen die Spielgemeinschaft und so konnte Vreden erneut zum 15-15 ausgleichen. Lukas Efting erzielte die 16- 15 Führung, aber die SG konnte sich nicht entscheidend absetzen und so stand es 6 Minuten vor Schuss 18-18 Unentschieden. Nach dem Frank ter Duis per 7m Strafwurf zum 19-18 traf, nahm die SG im nächsten Angriff eine Auszeit. Das besprochene Konzept wurde umgesetzt und Björn Terhünte markierte den 20- 18 Endstand. Die verbleibenden 2 Minuten Spielzeit brachte die SG routiniert hinter sich, obwohl Vreden mit einer Manndeckung alles versuchte noch einen Punkt zu retten. Am kommenden Wochenende muss die SG gleich 2 Spiele bestreiten. Freitag findet das Nachholspiel gegen Mettingen statt und am Samstag reist die SG zum Lokalderby nach Stadtlohn, die nur 2 Punkte hinter der Spielgemeinschaft liegen. Torschützen: Terhünte 6; ter Duis 5; Beier 3; Lohbreier 2; Efting 1; Klümper 1; Dickhoff 2

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0