Kraftakt wird nicht belohnt

Am Samstag den 27.11.2010 traf die männliche B-Jugend des TV Gescher auf den aktuellen Tabellendritten, die Mannschaft des DJK Vfl Billerbeck. Trotz der körperlichen Überlegenheit der Domstädter entwickelte sich ein ausgeglichene Partie mit vielen schön heraus gespielten Toren auf beiden Seiten. Ab der zwanzigsten Minuten ließ die Konzentration im Angriff der Glockenstädter etwas nach, so dass der Vfl durch einige schnelle Konter den Vorsprung zur Pause auf 9:14 ausbauen konnte.

Das Ziel, die körperliche Überlegenheit des Gegners durch schnelles und übersichtliches Spiel auszugleichen schien auch in der zweiten Halbzeit keine Früchte zu tragen. Die Gäste aus Billerbeck konnten den Vorsprung bis auf 6 Tore ausbauen. Bis zur Hälfte der zweiten Halbzeit sah es so aus, als wäre für die Grünen am heutigen Tag nichts zu holen. Die Initialzündung kam in der 45 Minute, als der zur Höchstform auflaufende Keeper Dominick Jäger zwei freie Würfe des Gegners entschärfte. Die daraus resultierenden Gegenstöße konnten Hakan Öksüzoglu und Marten Schwanekamp in zählbares umsetzten.

 

Von nun an schmolz der Vorsprung der Gäste Tor um Tor. Steven Mayer zog, auf der für Ihn ungewohnten Mitte-Position, schlau und übersichtlich die Fäden, so dass seine Nebenleute, allen voran Marten Kramer und Felix Wiechert, immer wieder die treffsicheren Außenspieler Julian Koster und Pierre Lanfer in Szene setzten konnten. Leider reichte die Zeit nicht mehr für eine Punkt, so dass sich die Gescheraner nach hartem Kampf letztlich mit 19:22 geschlagen geben mussten.

 

Mit dieser Leistung, da sind sich die beiden Trainer Manfred Kloster und Frank ter Duis einig, ist am kommenden Samstag beim Tabellennachbarn in Burgsteinfurt durchaus etwas zu holen.

 

Es spielten: Dominick Jäger (im Tor); Hakan Öksüzoglu (2 Tore); Steven Mayer (2); Felix Wiechert (5); Marten Schwanekamp (1); Pierre Lanfer (4); Julian Kloster (4); Paul Borchert; Marten Kramer; Justus Wies (1);