SG Gescher / Coesfeld ist auch vom HC Gronau nicht zu stoppen

Im Nachholspiel gegen den bis dahin punktlosen HSC Gronau 2 gelang der SG Gescher/ Coesfeld ein 34-26 Heimsieg. Die SG, die wieder auf 3 Stammkräfte verzichten musste, kam gut ins Spiel und ging durch Tore von Rollo Stockhorst und Michi Demes mit 2-1 in Führung.

Diesen Vorsprung baute die Spielgemeinschaft innerhalb von 10 Minuten auf 8- 3 aus. Markus Twyhues, der gewohnt sichere Rückhalt, hielt zwei 7m und die SG zog durch Tore von Uli Klümper auf 11-3 davon. Als, der erneut starke, Björn Terhünte nach 20 Minuten den Treffer zum 14-5 erzielte, schien das Spiel gelaufen zu sein. Die Abwehr stellte ihre Arbeit ein und im Angriff wurden zahlreiche Möglichkeiten, ein bessres Ergebnis zu erzielen, vergeben. Gronau kämpfte und so stand es zur Halbzeit nur noch 17-14 für die SG. Nach der Pause fing die SG wieder an Handball zu spielen und baute den Vorsprung innerhalb weniger Minuten auf 20- 13 aus. Trotzdem lief es, vor allem in der Abwehr, keineswegs rund und Gronau kam immer wieder zu leichten Toren. Vorne fehlte vor allem im Abschluss die nötige Konzentration. Die zahlreichen Fehlwürfe nutzte Gronau zu Gegenstößen, so das sich die SG nicht weiter absetzen konnte. Kurz vor Schluss markierte Björn Terhünte das 32-23 für die Spielgemeinschaft und damit die deutlichste Führung. Den Schlusspunkt setzte Michi Demes zum 34- 26 Erfolg.

 

Auch wenn die Spielgemeinschaft nur einen Auswechselspieler hatte, ist das Ergebnis keineswegs befriedigend. Im Auswärtsspiel gegen den TV Emsdetten muss die Mannschaft erblich konzentrierter zu Werke gehen, da die Emsdettener fast alle Punkte zu Hause geholt haben. Mit 11-3 Punkten steht die SG oben in Tabelle und hat damit einen ordentlichen Saisonstart hingelegt.

 

Torschützen: Stockhorst 7; Klümper 7; Demes 5; Worth 1; Beier 1; ter Duis 6; Terhünte 7