SG Gescher/ Coesfeld I – Recke 2

Eine starke Mannschaftsleistung bescherte der SG Gescher/ Coesfeld einen nie gefährdeten 34-22 Auswärtssieg. ...

Von Anfang an lies die SG keinen Zweifel daran das sie da Spiel gewinnen würde. Die sichere Deckung und der stark haltende Markus Twyhues im SG Tor waren der Grundstein für den Erfolg. Die eroberten Bälle wurden schnell nach vorne getragen und Recke konnte das Tempo nicht mitgehen. Nach 5 Minuten führte die SG mit 3-0 und baute im Laufe der ersten Halbzeit den Vorsprung auf 11-7 aus. Nach 20 Minuten führte die SG mit 16-8 und lies einige Chancen ungenutzt, so das Recke bis zur Pause noch einmal auf 17-12 verkürzen konnte. Auch nach der Halbzeit beherrschte die Spielgemeinschaft das Geschehen und baute den Vorsprung auf  24- 16 aus. Eine Umstellung in der Deckung brachte nicht den erwarteten Erfolg und Recke kam noch einmal auf 25-19 heran. Die Rückkehr zum sicheren Deckungssystem und 7 Tore in Folge ließen Recke verzweifeln. Rollo Stockhorst erzielte den 30. Treffer und spendierte die Kiste Kaltgetränke. Jens Dickhoff , mit insgesamt 9 Treffern bester SG Schütze, erzielte das 34 -21und damit das letzte SG Tor. Am Ende gewann die SG hochverdient mit 34-22 und kann, durch den Ausrutscher von Stadtlohn, aus eigener Kraft den Aufstieg schaffen. Dafür muss das nächste Heimspiel gegen Ibbenbüren gewonnen werden . Mit einer ähnlich starken Leistung sollte die Aufgabe gelöst werden.
Torschützen: Jens Dickhoff 9; Rollo Stockhorst 8;Frank ter Duis 4; Lukas Efting 2; Björn Terhünte 4; Julian Schweers 4; Manni Althoff 1; Uli Klümper 2