Bittere Pleite für SG-Handballer

-am- Das war so nicht eingeplant. ...

Nach zwei Erfolgen zogen die Handballer der SG Gescher / Coesfeld  II ausgerechnet im Heimspiel gegen den TV Jahn Rheine III mit 19:23 den Kürzeren. Die Gastgeber traten ersatzgeschwächt an und mussten neben Udo Klümper auch auf Oldie Klaus Merz verzichten, der sich mit einer Knieprellung rumplagt. Die SG tat sich im Angriff schwer gegen eine aggressive Rheinenser Abwehr. Jeder Ball besitzende SG-Akteur wurde sofort attackiert, was den Hausherren gar nicht schmeckte. Ein Mittel gegen eine solch offensive Abwehr sind Anspiele an den Kreis, aber genau diese kamen nicht an. Würfe aus zweiter Reihe waren kaum möglich. Zu Torerfolgen kamen die Gastgeber lediglich dann, wenn Einzelaktionen Mann gegen Mann klappten. Thomas Weghake konnte sich dabei mehrfach gut in Szene setzen, ließ aber auch in diesen Zweikämpfen viel Kraft. Hin und wieder klappte auch der schnelle Gegenstoß. Die Gäste aus Rheine waren ihrerseits auch schnell auf den Beinen und kamen überwiegend durch Tempospiel zum Torerfolg. Außerdem nutzten sie so manchen Patzer der SG-Abwehr. Auch von der Sieben-Meter Marke waren die Gäste besser, münzten alle Strafwürfe in Tore um, während die SG-Handballer auch vom Punkt drei Mal den Ball nicht im Tor unterbrachten. Bereits zur Pause lagen die Gastgeber 9:12 zurück und konnten dem Spiel nach dem Wechsel auch keine Wende mehr geben.

 

Am kommenden Samstag geht es gegen den Klassenprimus TV Emsdetten IV. Vielleicht können die SG-Handballer dann wieder für eine Überraschung sorgen und die zwei Punkte  einfahren, die sie gegen Rheine liegen gelassen haben. Die Tore gegen Rheine erzielten:

S. Gebken (8), B. Bönning (4), T. Weghake (3), T. Roring, M. Sommer, M. Lohbreier und C. Rudde. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0