1. Herren setzt sich an die Tabellenspitze

Im Nachholspiel und gleichzeitig letztem Spiel der Hinrunde gegen Ochtrup feierte die SG Gescher/ Coesfeld einen spektakulären und hochverdienten 38- 19 Heimsieg. ...

Obwohl die SG auf ihre beiden Linksaußen verzichten mussten, spielte die SG ihren bislang besten Handball und schoss den Tabellennachbarn aus der Halle.

Ochtrup ging 1-0 in Führung, die jedoch durch David Stockhorst ausgeglichen wurde. Nach dem 2-1 für Ochtrup drehte die SG auf. Jens Dickhoff und Julian Schweers brachten die Spielgemeinschaft mit 3-2 in Front. Die SG Abwehr hatte die Angreifer aus Ochtrup gut im Griff und Markus Twyhues entschärfte die Bälle die noch auf das Tor kamen. Nach 6 Minuten führte die SG mit 6-3 und baute den Vorsprung durch schnelle Gegenstöße Tor um Tor aus. Ochtrup versuchte den Spielfluss durch eine Auszeit zu stoppen. Die SG lies sich aber keineswegs beeindrucken und hielt das Tempo weiter hoch. Angesichts des SG Angriffwirbels wirkte Ochtrup teilweise hilflos und musste ein Tor nach dem anderen schlucken. Zur Pause hatte die SG den Vorsprung auf 20- 9 ausgebaut und dabei noch zahlreiche Chancen ausgelassen.

Auch nach der Pause lies die Spielgemeinschaft nicht locker und machte konzentriert weiter. Nach 45 Minuten führte die SG mit 31-13 und lies nun, im Gefühl des sicheren Sieges, die Zügel etwas schliefen. Am Ende stand ein 38-19 Sieg, bei dem die SG zeigte, zu welcher Leistung sie fähig ist. Der Sieg hätte angesichts der vielen vergebenen Chancen auch noch deutlich höher ausfallen können. Am nächsten Wochenende muss die SG bei der eigenen Reserve antreten und ihre gute Ausgangsposition in der Tabelle verteidigen.

Torschützen: Stockhorst 7; Dickhoff 4; Schweers 9; Althoff 3; Demes 6; Klümper 2; Beier 2; ter Duis 3; Terhünte 2