SG Gescher/ Coesfeld schlägt Tabellenführer Ahaus

Auf Grund vieler verletzter Spieler und in Ermangelung eines Torwarts hatte die SG im Vorfeld versucht das Spitzenspiel gegen Ahaus zu verlegen. ...

Die Ahauser stimmten einer Verlegung aber nicht zu, so das die Spielgemeinschaft in Ahaus antreten musste. Zum Glück erklärte sich Franjo Herting, trotz zwei Jahren Spielpause ,bereit das SG Gehäuse zu hüten.

Die angeschlagenen Spieler wollten trotz Verletzung ihr Möglichstes versuchen und Stefan Roters beendete seinen Rücktritt um die SG zu stärken.

Die SG geriet zunächst mit 1-0 in Rückstand, doch Uli Klümper und Jens Dickhoff brachten die Spielgemeinschaft mit 2-1 in Front. Ahaus nutzte eine Zeitstrafe zum 2-2 Ausgleich, aber von da an  spielte nur noch die SG. Vier Tore in Folge und ein überragender Jens Dickhoff  brachten die Ahauser zur Verzweifelung. Immer wieder scheiterten sie am stark haltenden Franjo Herting und so nahmen sie beim Stand von 7- 3 nach 15 Minuten eine Auszeit. In den folgenden Minuten konnte Ahaus auf Grund einer Zeitstrafe noch einmal auf 7- 5 verkürzen. Das sollte jedoch das letzte Tor der Ahauser in der ersten Halbzeit gewesen sein. Schöne Kombinationen und sichere Abschlüsse ließen den Gastgebern keine Chance. Immer wieder blieben die Angreifer der Ahauser in der SG Mauer hängen und alles was dann noch aufs Tor kam war sichere Beute von Torwart Franjo Herting. So baute die SG den Vorsprung auf 15- 5 zur Halbzeit aus. Die ersten 10 Minuten nah der Pause waren äußerst Torarm und so führte die Spielgemeinschaft mit 18-8. Der Angriff der SG lies  mehrere Chancen aus und verwaltete den Vorsprung bis zum Ende. So kam Ahaus am Ende mit einer 25-17 Niederlage noch gut weg. Mit diesem Sieg übernimmt die SG die Tabellenführung in ihrer Gruppe und hat am nächsten Wochenende spielfrei. Zeit um die Verletzungen auszukurieren den dann tritt mit Ochtrup 2 der Tabellen Zweite in Gescher an. 

Torschützen: Klümper 2; Dickhoff 7; Althoff 2; Stockhorst 1; Demes 4; Efting 4; Roters 2; Schweers 1; Terhünte 2