Deutlicher Sieg der 1. gegen Kattenvenne

Nachdem die SG die Auswärtspartie in Ibbenbüren völlig unnötig mit 21- 18 verloren hatte, wollte Gescher /Coesfeld gegen Kattenvenne zeigen, dass es auch anders geht. ...

Leider fielen Björn Terhünte und Steffen Woltering mit Grippe aus. Außerdem waren Alfons Beier und Jens Dickhoff  beruflich verhindert, so dass vor allem im Rückraum die Alternativen fehlten. Zu Beginn tat sich die SG etwas schwer und nachdem Rollo Stockhorst zum 1-1 ausgeglichen hatte, dauerte es bis zur 6. Minute ehe Gescher/Coesfeld zum ersten Mal mit 3-2 in Führung ging. In der Folge bekam die SG den Gegner immer besser in den Griff. Die Abwehr stand gut und Markus Twyhues im SG-Tor machte seine Sache ausgezeichnet. So konnte sich die Spielgemeinschaft bis zur 22. Minute auf 11-7 absetzen. Leider versäumte es die SG den Sack zu zumachen, weil sich immer wieder leichte Fehler und Unachtsamkeiten ins SG-Spiel einschlichen. Durch eine Unterzahlsituation konnte Kattenvenne den Rückstand bis zur Pause auf 11- 10 verkürzen.

Nach der Pause legte die SG gleich gut los und erhöhte den Vorsprung auf 13-10. Kattenvenne fand kaum Lücken in der Deckung und vor allem Julian Schweers und Manni Althoff trafen nach belieben. Auch als die Gäste eine härtere Gangart einschlugen, lies sich die SG nicht aus der Ruhe bringen. Immer wieder wurden Spieler frei gespielt und nutzen ihre Chancen. Nach dem 22-17 durch Uli Klümper vier Minuten vor Spielende war die Partie gelaufen. Am Ende gewann die SG zwar deutlich und hoch verdient mit 24-18, aber das Ergebnis hätte eigentlich noch viel höher ausfallen müssen. Der nächste Gegner der Spielgemeinschaft ist Recke 2, die am 28.3. um 16.00 Uhr in der Halle am Borkener Damm antreten.

Torschützen: Stockhorst 5; Klümper 5; Schweers 4; Demes 3; Althoff 5; ter Duis 2