SG-Handballer II mit klarer Pleite

-am- Absteiger VfL Ahaus war schlicht eine Nummer zu groß.....

Das mussten die Handballer der SG Gescher / Coesfeld II neidlos anerkennen. Die Gäste waren sowohl im Angriff als auch in der Abwehr schneller auf den Beinen und zogen ihr Spiel auf. Aus einer 6:0 Deckung attackierten die Ahauser den SG-Rückraum, der dadurch nicht zur Entfaltung kam. Tore erzielte die Spielgemeinschaft daher über den Kreis oder über die Außenpositionen. 9:11 stand es kurz vor dem Seitenwechsel, doch statt des möglichen Ausgleichs wurde zwei Mal der Ball vertändelt und die Ahauser setzten sich auf 9:13 ab.

 

Durchgang zwei lief dann ähnlich ab. Die Gäste ließen in ihrer Schnelligkeit nicht nach. Die SG suchte ihr Heil dann mit zwei Kreisläufern im Angriff, doch auch diese Angriffsvariante brachte keine Veränderung. „Es hätte noch schlimmer kommen können“ kommentierte Klaus Merz die klare 18:27 Niederlage und dachte dabei an die gute Torwartleistung von SG-Keeper Fred Brockhoff und an die vielen vergebenen Chancen der Ahauser. Dadurch hielt sich Niederlage in überschaubaren Grenzen.

 

                        Nach nur vier Saisonspielen ist jetzt erst einmal Pause. In den nächsten vier Wochen ist Kräfte sammeln angesagt, mit SuS Stadtlohn I und dem TV Vreden II warten dann weitere unbequeme Gegner zum Abschluss der Hinrunde. SG Gescher / Coesfeld II: Klau Merz (5 Tore), Stephan Gebken (3), Manfred Kloster (3), Udo Klümper (3), Bernhard Bönning (2), Michael Sommer (1), Thomas Roring (1), Christian Rudde, Michael Bücken, Thomas Weghake.

                       

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Düse (Dienstag, 10 November 2009 19:57)

    Wir haben Euch ja "gerächt" ;-))