Ein Punkt fehlt noch zum Aufstieg der 2. Herrenmannschaft

-am- Es ist angerichtet! Die Handballer der SG Gescher / Coesfeld II haben die Pflicht erfüllt und im Nachholspiel beim Schlusslicht DJK VBRS Coesfeld IV glatt mit 33:20 gewonnen. Nun folgt die Kür, wenn zum letzten Saisonspiel der Meister kommt. ...

Am Samstag geht es um 18.00 Uhr gegen DJK VBRS Coesfeld II darum, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Dieser Platz reicht mit Sicherheit zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Konkurrent HSC Gronau II muss zum VfL Billerbeck reisen und gilt dort als Favorit. Zwei Punkte hat die Spielgemeinschaft Vorsprung, ein Remis würde also reichen.

Das Schlusslicht sollte nicht zum Stolperstein werden, daher legte die SG Reserve los wie die Feuerwehr. Die ersten beiden Angriffe verpufften zwar mit Fehlpässen, doch dann gelang immerhin eine 5:0 Führung. Die junge DJK Truppe um die „Altinternationalen“ Jochen Zumbült und Uwe Hielscher hat der SG-Routine außer ihrer Schnelligkeit nichts entgegenzusetzen. Das reicht aber nicht, zu Pause führte die Spielgemeinschaft mit 16:7 und hatte da bereits etwas das Tempo rausgenommen. Weitere 17 Treffer folgten im zweiten Durchgang, wobei sich besonders Stephan Gebken als sicherer Schütze nach schnellen Gegenstößen auszeichnen konnte. Am Ende war es das erwartet klare Ding, für die SG  Akteure trafen: Stephan Gebken (8), Andreas Möllers (5/3), Klaus Merz, Christian Rudde (je 4), Michael Lohbreier, Manfred Kloster (je 3), Thomas Weghake, Frank Börger, Michael Sommer (je 2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0