SGII-Handballern glückt die Revanche

-am- Erfolgreich gestaltete die zweite Handballmannschaft der SG Gescher / Coesfeld das Rückspiel gegen den alten Rivalen SuS Stadtlohn. Sie nahm für die Hinspielpleite erfolgreich Revanche und belegt weiter Platz zwei, der zum Aufstieg berechtigt. ...

Die SG kam prima in die Partie und führte schnell mit 4:1. Doch anstatt den Vorsprung auszubauen und frühzeitig die Weichen auf Sieg zu stellen, schlichen sich immer wieder leichte Fehler ins Aufbauspiel der Gastgeber ein. Zum Seitenwechsel war der Vorsprung futsch, 11:11 hieß es zu diesem Zeitpunkt. Die Pause tat den SG-Akteuren sichtlich gut, denn mit einem 5:0 Blitzstart warfen sie wieder einen 16:11 Vorsprung heraus. Im Prinzip war der Drops gelutscht, doch wieder kamen die Gäste 10 Minuten vor dem Ende auf 17:18 heran. In der Schlussphase lief dann Julian Schweers zur Hochform auf und warf sein SG-Team praktisch im Alleingang zum 25:20 Erfolg. Aus eigener Kraft kann die Spielgemeinschaft den zweiten Platz verteidigen und damit den Aufstieg perfekt machen. Momentan läuft alles auf den großen Showdown am letzten Spieltag gegen DJK VBRS Coesfeld II hinaus. Wenn die SG-Handballer bis dahin alle Spiele gewinnen, reicht dann ein Punkt, um den Rivalen HSC Gronau II auf Distanz zu halten. Für die SG Gescher / Coesfeld trafen: Julian Schweers (7), Klaus Merz (5), Udo Klümper (3), Christian Rudde, Michael Lohbreier, Michael Sommer, Stephan Gebken (je 2), Dominik Höing und Manfred Kloster. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0