SG II -Handballer halten Verfolger auf Distanz

-am- Die zweite Handballmannschaft der SG Gescher / Coesfeld liegt weiterhin gut im Aufstiegsrennen. ...

Beim Verfolger SuS Legden fuhren sie einen glatten Erfolg ein und stehen damit weiter auf dem zweiten Tabellenplatz. 13 Akteure wollte die SG einsetzen und das mit möglichst gleichen Spielanteilen. „Diese Aufgabe war die schwerste, der Gegner war nicht das Problem“, grinste Klaus Merz nach dem Spiel, von den Gastgebern hatte er eine stärkere Leistung erwartet. 13:8 führte die SG zur Pause, doch fand Klaus Merz auch Schwachpunkte im eigenen Spiel. „Vier Wochen Spielpause, dazu eine miese Trainingsbeteiligung – wie soll da eine eingespielte Truppe auf dem Feld stehen?“ Die individuellen Leistungen der einzelnen Spieler reichten an diesem Tage aber aus, um Legden in Schach zu halten. Beim 10:13 verkürzte der Gastgeber nach der Pause letztmalig, doch am Ende siegten die Gäste glatt mit 28:17. „Unsere Torleute und Julian Schweers waren stark heute“, meine Klaus Merz nach der Begegnung, der allerdings auch selber acht Treffer beisteuerte. Außerdem trafen noch: Julian Schweers, Thomas Weghake, Udo Klümper (je 4), Michael Sommer, Manfred Kloster, Stephan Gebken (je 2), Frank Börger und Michael Lohbreier. Am kommenden Wochenende kommt der alte Rivale SuS Stadtlohn III in die Glockenstadt. Da gilt es, die Pleite aus dem Hinspiel wieder gut zu machen. Eine Niederlage sollte sich die SG im Aufstiegsrennen nicht mehr leisten.

 

Andreas Möllers