SG Gescher/Coesfeld – SuS Neuenkirchen

Verdiente Niederlage im Spitzenspiel.....

Im Kampf um den Aufstieg musste die SG Gescher/Coesfeld am Wochenende eine bittere Pille schlucken und hat mit der 22-27 Niederlage fast alle Aufstiegschancen verspielt. Gegen Spitzenreiter Neuenkirchen musste ein Sieg her, um noch eine gute Ausgangslage für einen Aufstieg zu schaffen.

 

Bis auf die verletzten Alfons Beier und Jochen  Schwanekamp waren alle Spieler an Bord und in der ersten Hälfte entwickelte sich ein flottes, wenn auch nicht hochklassiges, Spiel. Die SG erwischte den besseren Start und ging durch Frank ter Duis und Rollo Stockhorst mit 2-0 in Führung. Neuenkirchen konnte drei Tore in Folge erzielen und die Spielgemeinschaft lief diesem Rückstande bis zur Pause hinter her. Immer wieder glich Gescher/Coesfeld aus, aber die Abwehr offenbarte immer wieder große Lücken, die es dem Gegner zu einfach machten, Tore zu erzielen. Im Angriff fehlte die letzte Konsequenz beim Torwurf und es wurde zu häufig überhastet abgeschlossen. Nach 22 Minuten konnte Neuenkirchen erstmals einen 2 Tore Vorsprung heraus werfen. Eine Umstellung in der Deckung brachte die SG wieder heran und Michi Demes  warf zum 13-13 Pausenstand ein.

 

Die Entscheidung zu Gunsten Neuenkirchens  fiel direkt nach der Pause. Die SG verschlief die ersten 7 Minuten komplett und geriet mit 13- 17 in Rückstand. Die Gegner, die sich besser auf die neue Deckung eingestellt hatten, nutzen ihre Möglichkeiten konsequent aus und der SG fiel, weder im Angriff noch in der Abwehr, sonderlich viel ein. Selbst ein 7m wurde vergeben und allein Uli Klümper war es zu verdanken, das die Spielgemeinschaft zwischenzeitlich auf 15-18 verkürzen konnte. Die hohe Fehlerquote und die viel zu passive Abwehr ermöglichten Neuenkirchen den Vorsprung auf 15-22 auszubauen. Erst nach einer Auszeit und dem erneuten Wechsel auf eine andere Deckungsvariante konnte Rollo Stockhorst nach 47 Minuten den dritten Treffer für die SG erzielen. Die Mannschaft versuchte noch einmal das Spiel zu drehen und kam auf 19-23 sechs Minuten vor Schluss heran, brachte sich dann aber durch zwei Ballverluste in der der Vorwärtsbewegung  endgültig auf die Verliererstrasse. Am Ende konnte Neuenkirchen die Punkte verdienet mit 22-27 mitnehmen. Für die SG ist damit das Titelrennen gelaufen, es sei denn sie gewinnt alle Spiele der Aufstiegsrunde.

 

Torschützen: ter Duis 4; Stockhorst 6; Klümper 3; Demes 5; Schweers 1; Dickhoff 2; Woltering 1;

Kommentar schreiben

Kommentare: 0