Revanche gelungen

Im ersten Spiel der Rückrunde traf die SG Gescher/Coesfeld auf die Reserve des TV Dülmen. Die SG wollte sich für das blamable 14-14 Unentschieden revangieren, musste dabei aber auf Julian Schweers, Steffen Woltering und den verletzten Jochen Schwanekamp verzichten.....

Trotzdem begann die Spielgemeinschaft furios und ging durch Michi Demes 1-0 in Führung. Die Abwehr stand sicher und lies kaum Chancen zu. Alles was dann noch das Tor erreichte wurde sichere Beute von Markus Twyhues im SG Tor. Jeder Ballgewinn wurde sofort nach vorne getragen und im Gegensatz zum Hinspiel konsequent verwertet. Alfons Beier, Michi Demes und Uli Klümper bauten die Führung bis zur 10 Minute auf 6-0 aus, ehe Dülmen den ersten Treffer erzielte. Die SG lies sowohl in der Deckung als auch im Angriff etwas nach und nutzte nicht alle der zahlreichen Chancen. Dülmen konnte den Rückstand auf 8-4 verkürzen, ehe die Spielgemeinschaft wieder sicherer agierte und zur Pause auf 12-6 davon zog. Eigentlich hätte die SG zu diesem Zeitpunkt schon erheblich höher führen müssen, aber es fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss.

Nach der Pause legte Gescher/Coesfeld noch einen Zahn zu und baute den Vorsprung trotz doppelter Unterzahl auf 14-7 aus. Den Gästen fehlten auch in der zweiten Hälfte die Mittel die SG ernsthaft zu gefährden. Vor allem das schnelle Spiel nach vorne zeigte nun zunehmend Wirkung und nach 45 Minuten konnte David Stockhorst mit seinem Treffer zum 21-11 zum ersten Mal einen 10 Tore Vorsprung heraus werfen. Auch eine weitere Zeitstrafe, in einem äußerst fairen Spiel, konnte die SG nicht mehr stoppen. Linksaußen Lukas Efting erzielte drei Tore in Folge und baute den Vorsprung auf 25- 13 aus. Kurz vor Schluss nutzten Jens Dickhoff und Björn Terhünte ihre Möglichkeiten zum 27-13. Das Dülmen noch ein Tor zum 27-14 erzielte, war nur noch Ergebniskosmetik. In der nächsten Woche muss die SG in Ochtrup antreten. Diese Aufgabe dürfte erheblich schwerer werden, da die Ochtruper noch um einen Platz in der Aufstiegsrunde kämpfen.

Torschützen: Demes 7; Beier 4; Klümper 2; Worth 2; Stockhorst 2; Terhünte 3; Dickhoff 3; Efting 4